Sweetest Fruits

Roman
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 27. Januar 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 347 Seiten
978-3-406-75074-8 (ISBN)
 
Drei starke, außergewöhnliche Frauen - eine junge Griechin, eine ehemalige schwarze Sklavin aus Kentucky und die Tochter eines Samurai - lässt Monique Truong in ihrem Roman ihre Gesichten erzählen. Zugleich ersteht in den Stimmen dieser drei Frauen aus Lafcadio Hearns Leben (1850-1904), jede auf ihre Art eine begnadete Erzählerin, das spannende Dasein dieses großen Schriftstellers und Reisenden vor uns: Das abenteuerliche, kurze und zugleich reiche Leben eines schillernden literarischen Gestaltwandels.

Eine Griechin erzählt, wie sie, um dem abgeschiedenen und beengten Leben auf ihrer Insel Lefkas zu entkommen, einen irischen Offizier heiratet und mit ihm und ihrem zweijährigen Sohn nach Irland geht. Aber die Ehe scheitert und sie lässt den Jungen zurück.
Eine ehemalige afroamerikanische Sklavin aus Kentucky erzählt, wie sie als Köchin in einer Pension in Cincinnati einen Zeitungsreporter kennenlernt und heiratet, der einst mittellos nach Amerika geschickt worden ist. Eine Japanerin, Tochter eines Samurai, erzählt, wie sie in Matsue den gerade eingetroffenen Englischlehrer, einen geschiedenen Schriftsteller und Journalisten, kennenlernt und heiratet, der fortan einen japanischen Namen tragen wird. Die drei Frauen haben alle versucht, ein Leben jenseits der Einschränkungen durch Geschlecht, Hautfarbe, Herkunft und Normen zu führen. Monique Truongs sinnliche und präzise Sprache, ihre hohe Erzählkunst und Sensibilität zieht uns in den Bann dieser mutigen und immer noch zeitgemäßen Lebensentwürfe auf der Suche nach Liebe und Zugehörigkeit.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
mit 3 Karten
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 131 mm
  • |
  • Dicke: 30 mm
  • 462 gr
978-3-406-75074-8 (9783406750748)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Monique Truong, geboren 1968 in Saigon, veröffentlichte u.a. die Romane "Das Buch vom Salz" und "Bitter im Mund" sowie als Herausgeberin eine Sammlung großer Reportagen von Lafcadio Hearn "Vom Lasterleben am Kai". Sie hat zahlreiche Literaturpreise erhalten und lebt in New York.

Claudia Wenner lebt als Autorin, Publizistin und Übersetzerin in Frankfurt und Pondicherry, übersetzte u. a. Werke von Virginia Woolf und für C.H.Beck u. a. "Das verbotene Glück der anderen" von Manu Joseph und "Golden Boy" von Aravind Adiga.

Sofort lieferbar

23,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb