Goethe alias die Leiden des jungen Werthers in der globalisierten Welt

Neo-Werther und Neo-Roman durch sprachliche Intervention
 
 
KUUUK (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 30. April 2019
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 244 Seiten
978-3-96290-005-2 (ISBN)
 
Der Autor hat ein Kunstwerk erschaffen. Durch eine kleine und feine Veränderung von Goethes Text, der selbst wiederum bereits in "unzähligen" Versionen und Varianten existent zu sein scheint. Unterschiedliche Textzustände waren schon von Goethe selbst so akzeptiert, ja, auch so erstellt. Zusätzlich aber kam es zu Textänderungen durch (gewollte und auch ungewollte) Eingriffe von anderen Personen, also Herausgeber, Setzer, Schreiber, Raubdrucker und wer sonst noch immer. In diesem gewissen Textdurcheinander um den Werther finden wir nun noch die jetzigen und sehr neuen Eingriffe, Satz für Satz. Da wurde etwas eingefügt, welches dem Sprachgeist und Redestil dieser (heutigen) Zeit sehr entspricht. Es handelt sich demzufolge um die "Kunst der sprachlichen Intervention", die Klaus Jans bei Goethe und dessen Werther hier kühn umsetzt. Beispielhaft für mögliche weitere Interventionen in bereits existente Bücher von unterschiedlichsten Autorinnen und Autoren. Eine geniale Kleinigkeit.
  • Deutsch
  • Koenigswinter bei Bonn
  • |
  • Deutschland
  • Für Jugendliche
  • |
  • Für Kinder
  • |
  • 1. Alle Menschen, die sich mit dem Roman "Die Leiden des jungen Werther" von Goethe neu befassen wollen. 2. Alle Menschen, die die Kunst der sprachlichen Intervention kennenlernen mögen. 3. Alle Menschen, die über die Veränderungen in und durch die globalisierte Welt nachdenken. 4. Alle Menschen, die um das Problem der Versionen und Editionen von literarischen Werken wissen. 5. Alle Menschen, die sich aufmerksam und auch kreativ mit Texten befassen. 6. Alle Menschen, die über die Ur-Version eines literarischen Werkes nachdenken. 7. Alle Menschen, die über die vermeintlich richtige Version eines literarischen Werkes nachdenken. 8. Alle Menschen, die wissen, das Kunst per se vorhandene Kunst weiterentwickelt und weiterentwickeln soll. 9. Alle Menschen, die sich mit Sprachhülsen befassen. 10. Alle Menschen, die Sprachgefüge auch als Einlullung der Leser erkennen wollen. 11. Alle Menschen, die Sprache per se hinterfragen und erforschen.
  • Höhe: 211 mm
  • |
  • Breite: 146 mm
  • |
  • Dicke: 21 mm
  • 365 gr
978-3-96290-005-2 (9783962900052)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Klaus Jans wurde 1958 in Uerdingen am Rhein geboren. Er arbeitet heute nach diversen Lebenstationen (auch im Ausland) als Autor, Künstler, Verleger und Weltbeobachter in Königswinter.

Sofort lieferbar

15,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!