Bewegungstechnik

Berechnen von mechanischen Getrieben
 
 
Hanser (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. April 2015
  • |
  • 296 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-446-44410-2 (ISBN)
 
Das optimale Bewegungssystem - Probleme der Bewegungstechnik systematisch und praxisorientiert lösen!

Ein umfassender Überblick über alle wesentlichen Arbeitsschritte zum Lösen von Bewegungsaufgaben, die zu den alltäglichen Problemstellungen eines Produktentwicklers gehören.

Das Konzipieren und Konstruieren von Bewegungssysteme n von Maschinen, Geräten und Vorrichtungen, in denen Arbeitsorgane, Werkzeuge, Werkstücke oder Verarbeitungsgut bestimmte Bewegungen auszuführen haben, prägt entscheidend das Gesamtverhalten der Maschine. Aus diesem Grund ist eine systematische, moderne und vor allem praxisorientierte Lösung dieser Aufgaben von großer Bedeutung für den Produktentwickler.

Das E-Book bespricht alle dafür wesentlichen Themenbereiche und vermittelt die jeweiligen Arbeitsschritte in anschaulicher Weise beispielhaft und praxisnah unter Nutzung allgemeingültiger, effektiver Methoden und Verfahren. Dabei richtet sich das Buch sowohl an Studierende technischer Studiengänge als auch an Praktiker, Techniker und Ingenieure aus der Industrie.

Diverse Beispiele und Übungsaufgaben zum Selbststudium unterstützen dabei den Lernprozess und das Verständnis der Thematik. Die Lösungen der Übungsaufgaben können unter www.hanser-fachbuch.de/bewegungstechnik abgerufen werden.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 23,60 MB
978-3-446-44410-2 (9783446444102)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Prof. Dr.-Ing. habil. Andreas Fricke ist Professor für Mechatronische Konstruktionen an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes.
Prof. Dr.-Ing. Detlef Günzel vertritt an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen die Lehrgebiete Konstruktion, CAE und Simulation.
Prof. Dr.-Ing. Thomas Schaeffer ist im Labor für Mehrkörpersimulation an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg tätig.
Alle drei Autoren sind aktive Mitglieder des VDI und wirken in verschiedenen Gremien des VDI mit.
1 - Vorwort [Seite 6]
2 - Wichtige Kurzzeichen und Indizes [Seite 11]
3 - 1 Lösen von Bewegungs­aufgaben [Seite 16]
3.1 - 1.1 Bewegungstechnik [Seite 16]
3.2 - 1.2 Bewegungsaufgaben [Seite 18]
3.2.1 - 1.2.1 Bewegungsaufgaben im Entwicklungsprozess [Seite 18]
3.2.2 - 1.2.2 Klassifizierung von Bewegungsaufgaben [Seite 19]
3.3 - 1.3 Bewegungssysteme [Seite 23]
3.3.1 - 1.3.1 Definition eines Bewegungssystems [Seite 23]
3.3.2 - 1.3.2 Beispiele zu Bewegungssystemen [Seite 25]
3.3.3 - 1.3.3 Entwicklungsprozess eines Bewegungssystems [Seite 27]
3.3.4 - 1.3.4 Lösungskonzepte für Bewegungssysteme [Seite 29]
3.3.5 - 1.3.5 Antriebsprinzipe [Seite 35]
4 - 2 Bewegungsdesign [Seite 37]
4.1 - 2.1 Grundlagen [Seite 37]
4.2 - 2.2 Bewegungsdesign für Übertragungsaufgaben [Seite 43]
4.2.1 - 2.2.1 Polynom-Bewegungsgesetze [Seite 43]
4.2.2 - 2.2.2 Trigonometrische Bewegungsgesetze [Seite 45]
4.2.3 - 2.2.3 Normierte Übertragungsfunktionen [Seite 46]
4.2.4 - 2.2.4 Bewegungsdesign als Optimierungsaufgabe [Seite 49]
4.2.5 - 2.2.5 Bewegungsdesign unter schwingungstechnischen Gesichtspunkten [Seite 56]
4.3 - 2.3 Bewegungsdesign für Führungsaufgaben [Seite 66]
4.3.1 - 2.3.1 Abschnittsweise Beschreibung einer Führungsbahn [Seite 66]
4.3.2 - 2.3.2 Beschreibung einer Führungsbahn durch eine endliche Fourierreihe [Seite 77]
4.4 - 2.4 Übungsaufgaben [Seite 80]
5 - 3 Aufbau von mechanischen Getrieben [Seite 83]
5.1 - 3.1 Ordnung der Getriebe [Seite 84]
5.1.1 - 3.1.1 Einteilung nach ihrer Funktion [Seite 84]
5.1.2 - 3.1.2 Einteilung nach der Lage der Drehachsen [Seite 86]
5.1.3 - 3.1.3 Einteilung nach charakteristischen Getriebeelementen [Seite 87]
5.2 - 3.2 Darstellungsarten der Getriebe [Seite 88]
5.3 - 3.3 Elemente der Getriebe [Seite 90]
5.3.1 - 3.3.1 Gelenke [Seite 90]
5.3.2 - 3.3.2 Getriebeglieder [Seite 95]
5.3.3 - 3.3.3 Hilfsorgane [Seite 98]
5.4 - 3.4 Möglichkeiten zur Änderung der Gelenkbauform [Seite 98]
5.5 - 3.5 Gestellwechsel [Seite 102]
5.6 - 3.6 Laufgrad und Zwanglauf von Getrieben [Seite 102]
5.7 - 3.7 Übungsaufgaben [Seite 109]
6 - 4 Kinematische und ­kinetostatische Grundlagen [Seite 114]
6.1 - 4.1 Grafische Darstellung von Bewegungsgrößen [Seite 114]
6.2 - 4.2 Bewegung einer Ebene in einer Bezugsebene [Seite 116]
6.2.1 - 4.2.1 Drehung einer Ebene um einen festen Drehpunkt [Seite 116]
6.2.2 - 4.2.2 Schiebung einer Ebene [Seite 118]
6.2.3 - 4.2.3 Allgemeine Bewegung einer Ebene [Seite 119]
6.3 - 4.3 Grafische Ermittlung von Geschwindigkeiten [Seite 122]
6.4 - 4.4 Relative Bewegung von drei Ebenen [Seite 126]
6.5 - 4.5 Polkonfiguration [Seite 130]
6.6 - 4.6 Grafische Ermittlung von Übersetzungen [Seite 132]
6.7 - 4.7 Analytische Methoden der kinematischen Analyse [Seite 138]
6.8 - 4.8 Kinetostatische Analyse ebener Getriebe [Seite 144]
6.8.1 - 4.8.1 Übertragungswinkel als Gütekriterium der Kraftübertragung [Seite 144]
6.8.2 - 4.8.2 Kraftanalyse nach dem Leistungsprinzip [Seite 147]
6.8.3 - 4.8.3 Kraftanalyse nach dem Prinzip der virtuellen Arbeit [Seite 149]
6.9 - 4.9 Übungsaufgaben [Seite 151]
7 - 5 Typsynthese ausgewählter Getriebe [Seite 153]
7.1 - 5.1 Koppelgetriebe [Seite 153]
7.1.1 - 5.1.1 Ebene 4-gliedrige Koppelgetriebe [Seite 155]
7.1.2 - 5.1.2 Ebene 6-gliedrige Koppelgetriebe [Seite 167]
7.1.3 - 5.1.3 Räumliche Koppelgetriebe [Seite 170]
7.2 - 5.2 Kurvengetriebe [Seite 171]
7.2.1 - 5.2.1 Systematik und Aufbau von Kurvengetrieben [Seite 171]
7.2.2 - 5.2.2 Kurven-Koppelgetriebe [Seite 179]
7.2.3 - 5.2.3 Auswahl von Kurvengetrieben [Seite 181]
7.3 - 5.3 Zahnrädergetriebe [Seite 183]
7.3.1 - 5.3.1 Ordnung der Zahnrädergetriebe [Seite 183]
7.3.2 - 5.3.2 Verzahnungsgeometrie [Seite 188]
8 - 6 Maßsynthese ausgewählter Getriebe [Seite 196]
8.1 - 6.1 Koppelgetriebe [Seite 196]
8.1.1 - 6.1.1 Synthese bei vorgegebenen Lagen der Koppel [Seite 197]
8.1.2 - 6.1.2 Mehrfache Erzeugung einer Koppelkurve [Seite 204]
8.1.3 - 6.1.3 Relativlagen-Synthese [Seite 209]
8.1.4 - 6.1.4 Altsche Totlagenkonstruktion [Seite 216]
8.2 - 6.2 Kurvengetriebe [Seite 228]
8.2.1 - 6.2.1 Hauptabmessungen [Seite 229]
8.2.2 - 6.2.2 Kurvenkontur [Seite 236]
8.2.3 - 6.2.3 Kontaktkraft, Antriebsmoment und Pressung [Seite 241]
8.2.4 - 6.2.4 Lebensdauer des Kurvenrollenlagers [Seite 244]
8.2.5 - 6.2.5 Optimieren von Kurvengetrieben [Seite 247]
8.3 - 6.3 Zahnrädergetriebe [Seite 248]
8.3.1 - 6.3.1 Standrädergetriebe [Seite 248]
8.3.2 - 6.3.2 Umlaufrädergetriebe [Seite 259]
8.4 - 6.4 Übungsaufgaben [Seite 271]
9 - 7 Konzipierungsbeispiel für ein Bewegungssystem [Seite 276]
9.1 - 7.1 Bewegungsaufgabe [Seite 276]
9.2 - 7.2 Bewegungsdesign [Seite 277]
9.3 - 7.3 Lösungskonzepte [Seite 278]
9.4 - 7.4 Erforderliche Antriebsbewegungen [Seite 282]
9.5 - 7.5 Erforderliche Antriebsmomente [Seite 283]
10 - Literatur und Quellen [Seite 287]
11 - Index [Seite 291]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen