Bindung und emotionale Gewalt

 
 
Klett-Cotta (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. September 2017
  • |
  • 300 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-608-20364-6 (ISBN)
 
Die Beiträge aus Forschung, Klinik und Prävention zeigen einerseits die Ressourcen für Wachstum durch sichere Bindungserfahrungen auf, andererseits verdeutlichen sie die traumatischen Auswirkungen von emotionaler Gewalt in unterschiedlichen Situationen und Lebensaltern und diskutieren Möglichkeiten der Prävention und Hilfe.

Sichere Bindungserfahrungen sind geprägt von Feinfühligkeit, Respekt, Anerkennung, Unterstützung und Wertschätzung sowie von Hilfe in Notsituationen. Wenn Menschen eine solche sichere Bindung erfahren, wachsen sie in ihrer Persönlichkeit zu gesunden Menschen heran, die den Anforderungen des Lebens normalerweise gut gewachsen sind.

Dagegen ist es immer noch wenig bekannt, wie stark Erscheinungsformen von emotionaler Gewalt - etwa in Eltern-Kind-Beziehungen, Familien, Partnerschaften und am Arbeitsplatz - die körperliche, psychische und soziale Entwicklung eines Menschen, besonders im Kindesalter, zu traumatischen Folgen führen können.

Ablehnung bis zur emotionalen Vernachlässigung, Zurückweisung, Kränkung, beharrliches Schweigen, Demütigungen und Hass können solche emotionalen Gewalterfahrungen sein, die von Menschen ähnlich intensiv und schmerzlich erlebt werden wie körperliche und sexuelle Gewalt.

Dieses Buch richtet sich an:
- PsychologInnen
- PsychotherapeutInnen
- SozialarbeiterInnen und PädagogInnen
- Jugendhilfe-MitarbeiterInnen
- ÄrztInnen aller Fachrichtungen
weitere Ausgaben werden ermittelt
Karl Heinz Brisch, Prof. Dr. med. habil., ist der führende Bindungsforscher im deutschsprachigen Raum. Er leitet die Abteilung für Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie am Dr. von Haunerschen Kinderspital der Universität München sowie das Forschungsinstitut für »Early Life Care« an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Salzburg.
1 - Cover [Seite 1]
2 - Inhalt [Seite 6]
3 - Vorwort [Seite 10]
4 - Einleitung [Seite 13]
5 - Prävention in Bezug auf emotionale Gewalt [Seite 17]
5.1 - Die Möglichkeit der Prävention mit »SAFE® - Sichere Ausbildung für Eltern«, SAFE®-Spezial: Erfahrungen und Pilotprojekte mit Eltern und Kindern in Risikokontexten und Ergebnisse einer Evaluationsstudie zu »B.A.S.E.® - Babywatching« [Seite 17]
5.2 - Karl Heinz Brisch [Seite 17]
5.2.1 - Die Bedeutung und Möglichkeiten der Prävention [Seite 17]
5.3 - Katharina Trost und Swinde Landers [Seite 20]
5.3.1 - Entwicklung einer gesunden Eltern-Kind-Beziehung [Seite 20]
5.4 - Julia Quehenberger [Seite 26]
5.4.1 - Väter im Blick [Seite 26]
5.5 - Alena Beck und Isabelle Walter [Seite 30]
5.5.1 - Das Follow-up der SAFE®-Evaluationsstudie im Grundschulalter [Seite 30]
5.6 - Brigitte Forstner und Laura Meinardi-Weichhart [Seite 31]
5.6.1 - SAFE® für Mütter auf der Mutter-Kind-Station der Justizvollzugsanstalt [Seite 31]
5.7 - Diana Roder [Seite 33]
5.7.1 - SAFE® für Eltern mit Suchterkrankungen [Seite 33]
5.8 - Imen Belajouza [Seite 36]
5.8.1 - SAFE® für Eltern mit Mehrfachbelastungen [Seite 36]
5.9 - Laura Meinardi-Weichhart [Seite 40]
5.9.1 - SAFE® für wohnungslose Mütter [Seite 40]
5.10 - Wiebke Baller [Seite 43]
5.10.1 - SAFE® für psychiatrisch erkrankte oder traumatisierte Eltern [Seite 43]
5.11 - Oliver Schwald [Seite 45]
5.11.1 - SAFE® für Flüchtlinge: Eltern nach Folter- und Kriegserfahrungen [Seite 45]
5.12 - Brigitte Forstner und Catherina Hilmer [Seite 48]
5.12.1 - Kinder wachsen in gemeinsamer Verantwortung - SAFE®-Spezial Krippe [Seite 48]
5.13 - Jeannette Hollerbach [Seite 51]
5.13.1 - Kinder lernen Empathie, Gefühle und Sprache: »B.A.S.E.® - Babywatching« [Seite 51]
6 - Shelley A. Riggs [Seite 60]
6.1 - Der Zyklus des emotionalen Missbrauchs im Bindungsnetzwerk [Seite 60]
7 - Anna-Lena Zietlow und Corinna Reck [Seite 99]
7.1 - Die Bedeutung von postpartaler Depression und Angststörungen für das Beziehungserleben der Mutter, die Mutter-Kind-Interaktion und die Entwicklung des Kindes [Seite 99]
8 - Sabine Aust [Seite 124]
8.1 - Frühe Stresserfahrungen und die Entwicklung emotionaler Fertigkeiten [Seite 124]
8.1.1 - Individuelle Unterschiede, neuronale Grundlagen und protektive Faktoren [Seite 124]
9 - Henri Parens [Seite 145]
9.1 - Das bösartige Vorurteil [Seite 145]
9.1.1 - Ein Weg zur Entladung emotionaler Gewalt [Seite 145]
10 - Tilmann Moser [Seite 180]
10.1 - Der böse Blick: Privat und politisch [Seite 180]
11 - Dominic J. Carbone [Seite 189]
11.1 - Kognitive Verhaltenstherapie zur Behandlung eines »gegenabhängigen« Bindungsverhaltens [Seite 189]
12 - Johanna Pohl [Seite 201]
12.1 - »B.A.S.E.® - Babywatching im Seniorenheim« [Seite 201]
12.1.1 - Ein Pilotprojekt [Seite 201]
13 - Joachim Bauer [Seite 213]
13.1 - Die Bedeutung von Spiegelung und Resonanz für die Entstehung des kindlichen Selbst [Seite 213]
13.1.1 - Eine neurowissenschaftliche Perspektive [Seite 213]
14 - Eileen L. Zurbriggen und Ella Ben Hagai [Seite 227]
14.1 - Die Folgen frühen emotionalen Missbrauchs für das Leben und die Beziehungen der erwachsenen Person [Seite 227]
15 - Tabea Freitag [Seite 244]
15.1 - Emotionale Gewalt durch Pornografie und frühe Sexualisierung [Seite 244]
15.1.1 - Ein bindungsorientierter Ansatz zur Prävention [Seite 244]
16 - Karl Heinz Brisch [Seite 286]
16.1 - Die transgenerationale Weitergabe von emotionaler Gewalt [Seite 286]
16.1.1 - Therapie eines Kindes mit panischen Ängsten bei einem Stalking-Trauma der Mutter [Seite 286]
17 - Adressen der Autorinnen und Autoren [Seite 306]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

31,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok