Die Zukunft von Religion und Kirche in Deutschland

Perspektiven und Prognosen
 
 
Verlag Herder
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 25. September 2014
  • |
  • 224 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-451-80230-0 (ISBN)
 
Die Situation der Religionen in Deutschland ist komplex. Während Religiosität im weitesten Sinne nicht zu eliminieren ist, haben die Kirchen sich allem Anschein nach mit einem beständigen Relevanzverlust abgefunden. Wie verändert sich die Ausdrucksweise von Religiosität? Wie wird sich die religiöse Landschaft in den nächsten Jahrzehnten entwickeln? Der Band versammelt Blickrichtungen auf die Entwicklung von Religion und Kirche in Deutschland und legt so eine umfassende Zukunftsprognose vor.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 2,01 MB
978-3-451-80230-0 (9783451802300)
weitere Ausgaben werden ermittelt
1 - Die Zukunft von Religion und Kirche in Deutschland [Seite 1]
2 - Inhalt [Seite 6]
3 - Vorwort [Seite 8]
4 - Der Blick aufs Ganze [Seite 12]
4.1 - Alte Probleme und neue Herausforderungen [Seite 14]
4.1.1 - Religiöse Individualisierung [Seite 16]
4.1.2 - Pluralisierung der und in den Religionen [Seite 18]
4.1.3 - Neue Tendenzen seit der Wende zum 21. Jahrhundert [Seite 19]
4.1.4 - Wiederkehr der Religionen? [Seite 22]
4.1.5 - Bedingungen für einen Religionsfrieden [Seite 23]
4.1.6 - Kirchen als Akteure der Zivilgesellschaft [Seite 25]
4.1.7 - Kirchen als intermediäre Organisationen [Seite 27]
4.2 - Erosion der (katholischen) Kirche: Altes flicken oder Neues wagen? [Seite 30]
4.2.1 - Erosionen [Seite 31]
4.2.2 - Funktionale Differenzierungen [Seite 34]
4.2.3 - Kirche als 'Sozialkirche' [Seite 36]
4.2.4 - Überlebenskampf um den Nachwuchs [Seite 38]
4.2.5 - Ausfall des Jenseits [Seite 41]
4.2.6 - Vertrauenskrise [Seite 45]
4.2.7 - Veränderung als Aufgabe [Seite 47]
4.3 - Schwund ja, Verschwinden nein. Ein Blick auf die Lage der etablierten Religionsgemeinschaften [Seite 49]
4.3.1 - Der Präsenz der großen Kirchen ist schwer zu entkommen [Seite 50]
4.3.2 - Gegen die Erosion ist kein Kraut gewachsen [Seite 51]
4.3.3 - Kein ausgeprägtes religiöses Interesse in der Breite der Bevölkerung [Seite 54]
4.3.4 - Die Aussichten sind unsicher [Seite 57]
4.4 - "Wo führt das alles hin?" Perspektiven einer Religionsprognostik [Seite 60]
4.4.1 - Problemskizze: Prognose und/oder Prophetie [Seite 61]
4.4.2 - Von Natur aus religiös? Von fragwürdigen Prämissen und falschen Erwartungen [Seite 63]
4.4.3 - Schlechte Aussichten? Über prekäre Alternativen und verdrängte Aufgaben [Seite 68]
5 - Strukturen im Blick [Seite 74]
5.1 - Kirchen als Organisationen: Ein moralisches Problem? [Seite 76]
5.1.1 - Konformitätsdruck nach innen [Seite 77]
5.1.2 - Hierarchiebildung [Seite 81]
5.1.3 - Darstellungsdisziplin nach außen [Seite 83]
5.1.4 - Anpassung an die Umgebung [Seite 85]
5.2 - Religion und Kirche heute - ist die Zukunft schon vergangen? [Seite 90]
5.2.1 - Zwischen Abgesang und Präludium [Seite 92]
5.2.2 - Ist der Himmel längst aufgegeben? [Seite 96]
5.3 - Der Limburger "Turmbau zu Babel". Ein Gleichnis vom Versagen der Kirche [Seite 102]
5.3.1 - Die "Causa Tebartz-van Elst" als Gleichnis vom Versagen der Kirche als Institution [Seite 103]
5.3.2 - Staatskirchenrechtliche Möglichkeiten für ein "Aggiornamento" der Kirchen [Seite 104]
5.3.3 - Die erzwungene Debatte über die Reform der Institution Kirche [Seite 106]
5.3.4 - "Herr, wohin sollen wir gehen?" (Joh 6,68) [Seite 109]
5.4 - Sinn für unlösbare Fragen [Seite 112]
5.4.1 - Zwischen Reformstau und Reformstress [Seite 114]
5.4.2 - Perspektiven [Seite 116]
5.5 - Neues Selbstbewusstsein. Judentum in Deutschland [Seite 122]
5.5.1 - Das Judentum in Deutschland nach 1945 [Seite 124]
5.5.2 - Zuwanderung nach dem Ende des Kalten Krieges [Seite 126]
5.5.3 - Neue Herausforderungen [Seite 131]
5.5.4 - Sicherung einer kritischen Masse [Seite 134]
5.6 - Im Prozess der Gleichstellung. Islam in Deutschland [Seite 138]
5.6.1 - Die schrittweise Anerkennung des Islams [Seite 140]
5.6.2 - Der Fortbestand der Religion im öffentlichen Raum: nicht nur ein islamisches Problem [Seite 143]
5.6.3 - Theologie und Ethik [Seite 147]
5.6.4 - Die Angst vor dem Islam [Seite 148]
5.6.5 - Die Rolle der Medien [Seite 150]
5.6.6 - Ein Ausblick zum Schluss [Seite 153]
6 - Spezifische Symptome im Blick [Seite 156]
6.1 - Die Herrschaft des Kein - wie die katholische Kirche spricht [Seite 158]
6.1.1 - Warum Fremdwörter? [Seite 160]
6.1.2 - Wie spricht die Kirche? [Seite 162]
6.1.3 - Wie kann die Kirche ein gutes Wort einlegen? [Seite 167]
6.2 - Christliche Jenseitsbotschaft in einer innerweltlich orientierten Gesellschaft [Seite 170]
6.2.1 - Wandel in der Bestattungskultur [Seite 171]
6.2.2 - Glaube an ein Jenseits? [Seite 173]
6.2.3 - Die Verweltlichung des Weltbildes [Seite 174]
6.2.4 - Kirchliche Sprachlosigkeit [Seite 176]
7 - Die Jugend im Blick [Seite 180]
7.1 - Kirche als Ereignis - katholische Jugendverbände und ihr Beitrag [Seite 182]
7.1.1 - Verlust der kirchlichen Heimat [Seite 183]
7.1.2 - Die Kirche muss eine Kultur der Gastlichkeit pflegen [Seite 185]
7.1.3 - Wir können es uns nicht leisten, die engagierte Jugend zu verlieren [Seite 187]
7.1.4 - Beispielhafte Praxis der Vertretung [Seite 189]
7.2 - Der Religionsunterricht der Zukunft wird keine Konfessionen mehr kennen [Seite 191]
7.2.1 - Konstruktion: Religionsunterricht in Deutschland [Seite 193]
7.2.2 - Bestandsaufnahme: Religionen in Deutschland [Seite 197]
7.2.3 - Prognose: Religion in der Schule des 21. Jahrhunderts [Seite 199]
7.2.4 - Ausblick: Vom konfessionellen Religionsunterricht zum Religionenunterricht [Seite 203]
7.3 - Keine Angst vor Pluralität im künftigen Religionsunterricht [Seite 206]
7.3.1 - Traditionsabbruch - keine ermutigende Metapher [Seite 207]
7.3.2 - Religionspädagogische, keine medizinische Diagnose [Seite 210]
7.3.3 - Nicht zaubern, sondern zuhören [Seite 213]
7.3.4 - Religiöse Verschiedenheit - keine Bürde [Seite 215]
7.3.5 - Kindertheologie und Jugendtheologie - keine Arznei, aber eine Empfehlung [Seite 217]
8 - Autorinnen und Autoren [Seite 222]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

12,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen