Warum Frauen eben doch nicht benachteiligt sind

Eine Abrechnung mit dem männerfeindlichen Radikalfeminismus
 
 
Verlag Natur und Gesellschaft
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. Januar 2016
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 681 Seiten
978-3-00-050916-2 (ISBN)
 
Dieses Buch beeinhaltet Kritik am Feminismus bzw. der Gender-Ideologie und eine umfassende verhaltensbiologische Analyse des Geschlechterverhältnisses bei Tier und Mensch und hierbei insbesondere das Geschehen auf dem Partnermarkt. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Konkurrenz der Männchen um die Weibchen (ebenfalls bei Tier und Mensch) und auf Geschlechterkonflikten.
  • Deutsch
  • Olpe/Biggesee
  • |
  • Deutschland
  • Zur Zielgruppe gehören alle, die daran interessiert sind, etwas über die Verhaltensbiologie der Sexualität, die Entwicklung des Partnermarktes, die Auswirkungen von Feminismus und Gender-Ideologie sowie über die Benachteiligungen des männlichen Geschlechts zu erfahren.
  • Neue Ausgabe
  • Klappenbroschur
  • 17
  • |
  • 17 s/w Tabellen
  • Höhe: 21 cm
  • |
  • Breite: 14.8 cm
  • 870 gr
978-3-00-050916-2 (9783000509162)

Versand in 7-9 Tagen

26,90 €
inkl. 7% MwSt.
Einzelpreis
0% MwSt.-Angabe vom Verlag; 0% MwSt.-Angabe vom Verlag; 0% MwSt.-Angabe vom Verlag; 0% MwSt.-Angabe…[mehr]
In den Warenkorb