Basileia bei Origenes

Historisch-Semantische Untersuchungen im Matthäuskommentar
 
 
Mohr Siebeck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erscheint ca. im Mai 2020
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 370 Seiten
978-3-16-159126-6 (ISBN)
 
Angelica Dinger beschäftigt sich mit der Frage, wie und mit welchem Ergebnis Origenes mit den biblischen Schriften umgeht - und welche Auswirkung das auf die Konstruktion von christlicher Identität hat. Am Beispiel des ¿as¿¿e¿a-Begriffs analysiert sie, wie Origenes den Bibeltext im Matthäuskommentar deutet, welche Einflüsse sich auf seine Deutung rekonstruieren lassen und was diese Rekonstruktionen über die Vielfalt kultureller Identitätsmarker in der Kaiserzeit aussagen. Den ¿as¿¿e¿a-Begriff deutet Origenes mehrdimensional. In ihm verdichten sich origenistische Gedanken zur Christologie, zur Erkenntnistheorie, zur Sünden- und Tugendlehre sowie zur Eschatologie. So bietet diese Studie auch einen Zugang zum theologischen System des großen Denkers aus Alexandria insgesamt.
  • Dissertationsschrift
  • Deutsch
  • Tübingen
  • |
  • Deutschland
  • Gewebe-Einband
  • Höhe: 15.5 cm
  • |
  • Breite: 23.2 cm
  • 2123 gr
978-3-16-159126-6 (9783161591266)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Geboren 1985; Studium der Ev. Theologie an der Kirchlichen Hochschule Bethel, in Marburg und Berlin; Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Humboldt-Universität und der Universität Koblenz-Landau; seit 2016 Referentin für Religionspolitik; seit 2019 Vikariat in Berlin-Kreuzberg.

Noch nicht erschienen

ca. 90,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen