Der Hamburger

Das größte Magazin der Stadt
 
Die Stadtmedienmanufaktur GmbH (Verlag)
 
  • Zeitschrift
Erscheint alle 3 Monate (4 Ausgaben pro Jahr)
 

Lesen Sie diesen Titel als E-Paper mobil und flexibel auf Ihrem
Tablet, Smartphone oder dem PC.
Wie funktioniert das?

Mit einem einzigartigen Magazin, dem Kino zum Blättern: »Der Hamburger«. Inspiriert von den Arbeiten des Fotografen Reinhard Wolf, der lange in Hamburg gelebt hat und 1988 auch hier verstorben ist, und dessen berühmtes Buch über New Yorks Wolkenkratzer, das seinerzeit im DIN-A3-Format erschienen war, besticht auch »Der Hamburger« sofort durch sein herausragendes Format. 36 Zentimeter hoch und 27 Zentimeter breit – da werden die vielen doppelseitigen Bilder automatisch zu Postern. Und Fotos gibt es viele zu bestaunen – vor allem zu dem jeweiligen Hauptthema einer Ausgabe.

  • Deutsch
  • Hamburg
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 36 cm
  • |
  • Breite: 27 cm

Im Herzen der Stadt, am Großen Burstah im historischen Hindenburg-Haus, entsteht »Der Hamburger«. Die Geschäfte führen die Freunde Torsten Biege (links) und David Pohle (rechts) gemeinsam. Pohle ist außerdem Chefredakteur des 2008 gegründeten Magazins, das das eingespielte Duo Anfang 2016 übernommen hat. Die Liebe zur Stadt liegt ihnen im Blut, die Leidenschaft fürs Zeitschriften machen pflegen sie gemeinsam seit 2007, dem Jahr in dem sie das Reisemagazin »Sehnsucht Deutschland« aus der Taufe hoben.

Chefredakteur Pohle ist dabei Quereinsteiger, mit Hang zum Schreiben in den Genen. Sein Vater war Reisejournalist bei der »Welt«. Nach Banklehre und Jurastudium war Pohle in einer erfolgreichen Sportmarketing-Agentur zuständig und maßgeblich am Erfolg von Veranstaltungen wie den »Cyclassics« beteiligt. Ganz gebürtiger Hamburger, streift er mit Redaktionshund »Beaver«, einem unternehmungslustigen Labradorrüden, gern von Othmarschen aus durch den Jenischpark oder an der Elbe entlang.

Manager Biege führte lange eine Marketing-Agentur, bevor er mit Pohle zusammen die erste eigene Medienmarke kreierte. Er ist in Afrika geboren, aber schon von Kindesbeinen an wieder wohnhaft in der Stadt und seit Generationen hier verankert: sein Vater arbeitete bei »Hapag-Lloyd«, sein Großvater war gar »Cap Hornier«, gehörte zu den Männern, die die sturmumtoste Südspitze Amerikas segelnd passierten. Biege selbst spielt lieber Golf und Tennis im Grünen in und um Hamburg herum.


Lieferbar (Termin auf Anfrage)

26,99 €
inkl. 7% MwSt.
iKiosk / E-Paper (12 Monate)
Jahresabo als Einzelnutzerlizenz
ePaper online lesbar und als PDF downloadbar
In den Warenkorb