Abbildung von: Handbuch für den Vollstreckungsdienst - Print + Digital - Verlag W. Reckinger

Handbuch für den Vollstreckungsdienst - Print + Digital

Loseblattwerk und Onlinedatenbank. ABC der pfändbaren und unpfändbaren beweglichen Sachen, Forderungen und anderen Vermögensrechte
Hans Röder(Begründet von)
Verlag W. Reckinger
Erschienen im November 2023
Loseblatt
4102 Seiten
978-3-7922-0176-3 (ISBN)
209,00 €inkl. 7% MwSt.
Grundwerk zur Fortsetzung
Abonnementsverpflichtung für mindestens 1 Jahr + Digitalausgabe für 1-3 Nutzer.
Versand in 7-9 Tagen

Im Handbuch für den Vollstreckungsdienst werden alle Fragen zu den Themen der Sach- und Forderungspfändung ausführlich und übersichtlich behandelt. Das Praxishandbuch ist damit für alle im Vollstreckungsdienst stehenden Personen eine zuverlässige und aktuelle Arbeitshilfe.

Durch regelmäßige Ergänzungslieferungen wird stets der neueste Stand der Gesetzgebung und der Rechtsprechung gewährleistet.

Kombiniertes Angebot: Print + Digital

Dieses Angebot verbindet die gewohnte Handhabung des Loseblattwerks und das entspannte Lesen auf Papier mit der unkomplizierten Suche nach Inhalten in einer Datenbank. Neben der Printausgabe des Loseblattwerks steht Ihnen die digitale Ausgabe in der Browser-Anwendung Vollstreckungs- und Kassenrecht – Digital sowie in der mobilen App VollstR/Kasse zur Verfügung.

Inhalt der 51. Aktualisierung

Mit der 51. Aktualisierung (Stand April 2023) werden zahlreiche Änderungen in den für die Zwangsvollstreckung bedeutenden Gesetzen vorgenommen. Das Stichwortverzeichnis wird erweitert, um den Lesern des gedruckten Werks und den Nutzern der digitalen Version das Auffinden von gesuchten Textstellen zu erleichtern.

Zudem wird mit dieser Aktualisierung eine grundlegende Überarbeitung der alphabetisch gegliederten Aufzählung der pfändbaren und unpfändbaren Sachen, Forderungen und sonstigen Vermögensrechte weitergeführt, die in den nächsten Aktualisierungen fortgesetzt wird.

Pünktlich zum Inkrafttreten der Pfändungsfreigrenzenbekanntmachung am 1. Juli 2023 werden die ab dann geltenden Pfändungsfreibeträge in das Werk aufgenommen. Die Pfändungsfreigrenzen bei Arbeitseinkommen (§ 850c Abs. 4 ZPO) werden zum 1. Juli 2023 um ca. 5,6 Prozent angehoben. Der gerundete Sockelfreibetrag für die Kontenpfändung steigt dadurch von derzeit 1.340 Euro auf dann 1.410 Euro.

Es ist nach wie vor ein hervorragender Fundus für jeden Praktiker, der rechtlich fundiert auf dem Gebiet der Vollstreckung arbeiten möchte, also auch für alle Gläubigervertreter, auch auf für Ausbildungszwecke in der Kommunalverwaltung und Justiz.

Stefan Mroß, in: Deutsche Gerichtsvollzieher Zeitung (DGVZ) 10/2018

Das Schweitzer Vademecum ist ein renommierter Fachkatalog, der speziell die relevanten Angebote für juristisch und steuerrechtlich Interessierte sortiert, aufbereitet und seit über 100 Jahren der Orientierung dient. Das Schweitzer Vademecum beinhaltet Bücher, Zeitschriften, Datenbanken, Loseblattwerke aus dem deutschsprachigen In- und Ausland und ist seit 1997 wichtiger Bestandteil des Schweitzer Webshops.

Produkt-Info
In 3 Ordnern
Auflage
Grundwerk und Onlinedatenbank mit 52. Ergänzungslieferung. Stand: 08/2023
Sprache
Deutsch
Verlagsort
Siegburg
Deutschland
Zielgruppe
Für Beruf und Forschung
Vollstreckungsdienst des Bundes, der Länder, der Kommunen und Landkreise, der Krankenkassen und sonstigen Körperschaften des öffentlichen Rechts. Gerichtsvollzieher
Produkt-Hinweis
Loseblattwerk
Maße
Höhe: 23.2 cm
Breite: 21.2 cm
Dateigröße
278,21 MB
Gewicht
5510 gr
ISBN-13
978-3-7922-0176-3 (9783792201763)
Kündigungshinweis
Nach Bezug von mindestens 1 Jahr 4 Wochen zum Monatsende
Schlagworte
Schweitzer Klassifikation
Thema Klassifikation
Newbooks Subjects & Qualifier
DNB DDC Sachgruppen
BIC 2 Klassifikation
Warengruppensystematik 2.0

Begründet von Hans Röder, fortgeführt von Hans-Jürgen Glotzbach, langjähriger Referent für das Verwaltungszwangsverfahren, und ProfRainer Goldbach, Dipl.-Rechtspfleger (FH), Professor für Immobiliar- und Mobiliarvollstreckungsrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin, Schriftleiter des Handbuchs für das Verwaltungszwangsverfahren sowie Mitautor mehrerer Fachbücher.