Unsere aktuelle Empfehlung: "Frank Thelen Mein Leben, meine Firma, meine Strategie"

Der bekannteste Start-up-Investor der Republik

Ausnahme-Unternehmer Frank Thelen im persönlichen Gespräch mit der WirtschaftsWoche

So denkt der erfolgreichste Investor Deutschlands über Gesellschaft, Familie und sich selbst – nahbar, persönlich, offen

Bekannt aus "Die Höhle der Löwen" (VOX)

Die Buchreihe "Mein Leben, meine Firma, meine Strategie" porträtiert herausragende Unternehmerinnen und Unternehmer, die in ihren Branchen einen bedeutenden Beitrag geleistet haben – von den Patriarchen etablierter Familienunternehmen bis hin zu aufstrebenden Köpfen der Gründerszene.

Die Autoren der WirtschaftsWoche schreiben nicht über sie, vielmehr lassen sie die Unternehmer selbst zu Wort kommen. Jeder Band ist einer Persönlichkeit gewidmet, die sich in mehreren langen Interviews den Fragen der Autoren stellt. Die Gespräche über Erfolge, Krisen, Verantwortung, Führung und unternehmerischen Mut zeichnen ein authentisches Bild der Unternehmer. Sie zeigen auch den Menschen hinter dem Firmenlenker: seinen Blick auf sich selbst, seine Familie und die Gesellschaft.

Der dritte Band der Reihe widmet sich Frank Thelen, dem prominentesten Start-up-Investor Deutschlands. Bekannt wurde der Gründer der Bonner Beteiligungsfirma Freigeist durch die Fernsehshow "Die Höhle der Löwen". Im Gespräch mit der WirtschaftsWoche erklärt Thelen, warum er ein schlechter Schüler war – und trotzdem zum Seriengründer wurde, wie er nach einer Insolvenz abstürzte – und wieder Mut fand, neue Firmen zu gründen und selbst zur Marke zu werden. Er erzählt, welche Fehler Gründer machen, an welche Zukunftstechnologien er glaubt und warum er sich für den Tech-Standort Deutschland einsetzt. Zu Wort kommen darüber hinaus Thelens engste Mitarbeiter, ebenso die Gründer des von Freigeist finanzierten Start-ups "Air Up" sowie der bekannte Firmengründer Christian Reber.


Sichern Sie sich jetzt Ihr Bonusmaterial:

Leseprobe (PDF, 10,8 MB)

"Wer schon immer wissen wollte wie man ein erfolgreiches Unternehmen aufbaut, was es dazu braucht und welche Fehler man vermeiden sollte – findet hier anschauliche Beispiele mit Blick hinter die Kulissen."

Marius Neuschl (Schweitzer Corporate Team)

"Und plötzlich ist die Kamera an ..." von Monika Matschnig

Die Kommunikation über digitale Medien ist relevanter denn je.

Wie würde unser Arbeitsalltag ohne MS Teams, Zoom, Jitsi und Konsorten aussehen? Die Akzeptanz steigt, doch es fehlt oft noch an der digitalen Wirkungskompetenz. Nicht nur Entscheidungsträger, Vertriebler, Projektleiter oder HRler, sondern jeder Büroarbeiter hat inzwischen die Aufgabe, auch über digitale Medien, wie Videokonferenzen, Videos, Life-Aufnahmen, Webcasts oder Webinare effektiv mit Kollegen, Mitarbeitern, Kunden und Partnern zu kommunizieren. Die Gesprächs- und Wirkungsregeln in der digitalen Welt erfordern dabei jedoch eine andere Performance, als wir das aus unserem Präsenzalltag gewohnt sind. Denn vor Kamera und Mikrofon kommt es nicht nur darauf an, was jemand sagt, sondern vor allem, wie jemand es sagt. Ohne das Wie ist das Was nichts!

Hybrides Arbeiten wird der Motor für eine erfolgreiche Zukunft sein. Jeder sollte sich somit Gedanken machen, wie er auch in virtuellen Meetings oder auf Videos eloquent und souverän wirkt.

In diesem Ratgeber erhalten die Leser viele nützliche Informationen und direkt umsetzbare Tipps und Tricks, wie sie Ihre virtuelle Performance verbessern können. Von der Vorbereitung über die richtige Technik bis hin zu ganz konkreten Kniffen, wie sie Ihre Körpersprache vor der Kamera optimal und überzeugend einsetzen, gibt Deutschlands Köpersprache-Expertin Nummer 1 ihnen einen umfassenden Leitfaden an die Hand, um in der digitalen Welt präsent und souverän zu wirken.


"Für alle Unternehmen relevant –
Monika Matschnig liefert viele wertvolle Tipps, die jeder sofort umsetzen kann!"

Hendrik Michel (Schweitzer Corporate Team)