Thye Lesezirkel 2020/2021

Im Lesezirkel lesen zwölf Leserinnen und Leser in zwölf Monaten zwölf Bücher und dürfen sich am Ende des Jahres ihren Lieblingstitel aussuchen. Ein Jahr privates Lesevergnügen, das sich auch hervorragend als Geschenk eignet, für nur 42,- € (bei postalischer Zusendung 61,80 €). Es gibt für jeden Zirkel einen festen Tauschtag, zu dem das ausgelesene Buch wieder bei uns eingetroffen sein muss. Haben Sie noch Fragen? Bitte sprechen Sie uns an!

Hier ist unsere Bücher-Auswahl für den Lesezirkel 2020/2021, eine Übersicht steht Ihnen auch als pdf zum Download zur Verfügung:


Ein Sonntag mit Elena

Abbildung: "Ein Sonntag mit Elena"

Fabio Geda

hanserblau (Verlag)

EUR 20,00


Im Park lernt der Protagonist Elena und ihren Sohn kennen und lädt sie spontan zum Essen zu sich ein. Diese zufällige Begegnung wird alle drei für immer verändern. Eine Geschichte voller Zuversicht und Wärme, die ein stilles Glück in den Herzen zurücklässt.


Das Verschwinden des Dr. Mühe

Abbildung: "Das Verschwinden des Dr. Mühe"

Oliver Hilmes

Penguin (Verlag)

EUR 20,00


Oliver Hilmes hat die Akten dieses aufsehenerregenden Kriminalfalls aus der Spätzeit der Weimarer Republik im Berliner Landesarchiv entdeckt. Auf packende Weise und höchst raffiniert erzählt er von der Suche nach Wahrheit und von den Abgründen der bürgerlichen Existenz am Vorabend der Diktatur.


Hypochonder leben länger

Abbildung: "Hypochonder leben länger"

Jakob Hein

Galiani Berlin (Verlag)

EUR 20,00


Der Schriftsteller Jakob Hein arbeitet seit mehr als zwanzig Jahren als Psychiater. Und er liebt seinen medizinischen Beruf mindestens genauso sehr wie das Verfassen von Romanen. Kein Wunder, denn auf beiden Gebieten kann er das, was ihn am meisten ausmacht, umsetzen: seine liebe- und humorvolle Zugewandtheit dem Menschen gegenüber.


Brennendes Licht

Abbildung: "Brennendes Licht"

Volker Weidermann

Aufbau (Verlag)

EUR 18,00


Anna Seghers Jahre im mexikanischen Exil - fulminant erzählt. In den Jahren 1941 bis 1947 trifft sie in Mexiko Stadt nicht nur Diego Rivera, Frida Kahlo und Pablo Neruda, sondern auch deutsche Exilkommunisten und Juden, die wie sie mit dem Stalinismus ringen.


Kalmann

Abbildung: "Kalmann"

Joachim B. Schmidt

Diogenes (Verlag)

EUR 22,00


Er ist der selbsternannte Sheriff von Raufarhöfn. Er hat alles im Griff. Doch in Kalmanns Kopf laufen die Räder manchmal rückwärts. Als er eines Winters eine Blutlache im Schnee entdeckt, überrollen ihn die Ereignisse. Mit seiner naiven Weisheit und dem Mut des reinen Herzens wendet er alles zum Guten.


Telefónica

Abbildung: "Telefónica"

Ilsa Barea-Kulcsar

Edition Atelier (Verlag)

EUR 25,00


Madrid im Dezember 1936: Die deutsche Journalistin Anita Adam ist eine emanzipierte Frau mit politischem Weitblick. Ilsa Barea-Kulcsar verarbeitet ihre Erfahrungen während des Spanischen Bürgerkrieges in einem eindrucksvollen und bewegenden Roman.


Cloris

Abbildung: "Cloris"

Rye Curtis

C.H. Beck

EUR 24,00


Nachdem sie auf wundersame Weise einen Flugzeugabsturz mitten in der Wildnis der Bitterroot Mountains überlebt hat, muss sich die 72-jährige Texanerin Cloris Waldrip durch die unbarmherzige Natur im Norden der USA schlagen. Aber jemand scheint eine schützende Hand über Cloris zu halten. Ist sie doch nicht allein?


Was Nina wusste

Abbildung: "Was Nina wusste"

David Grossman

Hanser (Verlag)

EUR 25,00


Drei Frauen - Vera, ihre Tochter Nina und ihre Enkelin Gili - kämpfen mit einem alten Familiengeheimnis: An Veras 90. Geburtstag beschließt Gili, einen Film über ihre Großmutter zu drehen und mit ihr und Nina nach Kroatien, auf die frühere Gefängnisinsel Goli Otok, zu reisen. Dort soll Vera ihre Lebensgeschichte endlich vollständig erzählen.


Die acht großen Lehren der Natur

Abbildung: "Die acht großen Lehren der Natur"

Gary Ferguson

dtv (Verlag)

EUR 20,00


Gary Ferguson präsentiert uns die Natur als ein System, in dem auf faszinierende Weise alles mit allem zusammenhängt und merkwürdig miteinander verwoben ist. Immer wieder schlägt er eine Brücke von der unvorstellbar großen Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Kleinstlebewesen zu menschlichen Gesellschaften, die ebenfalls umso produktiver und kreativer agieren, je bunter sie zusammengesetzt sind.


Selma Lagerlöf - Die Liebe und der Traum vom Fliegen

Abbildung: "Selma Lagerlöf - Die Liebe und der Traum vom Fliegen"

Maria Regina Kaiser

Südverlag

EUR 20,00


Als erste Frau erhält sie 1909 den Literatur-Nobelpreis, sie macht sich stark für Frauenrechte, ist leidenschaftliche Pazifistin und führt ein für ihre Zeit unkonventionelles Leben: die Schriftstellerin Selma Lagerlöf (1858-1940). Einfühlsam und kenntnis-reich bringt uns Kaiser in ihrer neuesten Romanbiografie die starke, mutige Schwedin näher.


Die Dame mit der bemalten Hand

Abbildung: "Die Dame mit der bemalten Hand"

Christine Wunnicke

Berenberg (Verlag)

EUR 22,00


Bombay, 1764. Indien stand nicht auf dem Reiseplan und Elephanta, diese struppige Insel voller Schlangen und Ziegen und Höhlen mit den seltsamen Figuren an den Wänden, schon gar nicht. Carsten Niebuhr aus dem Bremischen ist hier gestrandet, obwohl er doch in Arabien sein sollte. 2020 auf der Longlist für den Deutschen Buchpreis.


Ein Mann der Kunst

Abbildung: "Ein Mann der Kunst"

Kristof Magnusson

Antje Kunstmann Verlag

EUR 22,00


Ein berühmter Maler, der zurückgezogen auf einer Burg am Rhein lebt, Kunstfreunde, die ihn verehren und ihm ein Museum bauen wollen: eine Begegnung, die die Höhen und Tiefen des Kulturbetriebs ausleuchtet, so heiter, komisch und wahr, wie es selten zu lesen ist.