Steuerbilanzpolitik und aktuelle Rechtsprechung

Referent/in: Christian Zwirner | Michael Vodermeier

Ort online / ortsunabhängig
Beginn: 19.05.2022 12:00
Ende: 19.05.2022 13:30
Veranstaltungstyp Webinar

Die aktuellen Krisenzeiten im Hinblick auf die unverändert das Geschehen prägende Corona-Pandemie sowie den Ukraine-Krieg bedeuten nicht nur erhebliche Unsicherheiten für unseren Alltag, sondern auch für die handels- und steuerrechtliche Rechnungslegung und Berichterstattung der Unternehmen.

Im Zuge der Corona-Pandemie wurden aktuell einige steuerliche Erleichterungen eingeführt bzw. ausgeweitet und verlängert. Darüber hinaus geben die Referenten einen aktuellen Überblick zum Status quo der verschiedenen Corona-Förderungen sowie deren bilanzieller Behandlung in Jahresabschluss und Steuerbilanz dem Grunde, dem Zeitpunkt und der Höhe nach.

Für die Rechnungslegung ergeben sich durch den Ukraine-Krieg zahlreiche Auswirkungen für die Bilanzierung, Bewertung und Berichterstattung - sowohl bereits zum 31.12.2021 als auch in laufender Rechnung des Jahres 2022. Die handelsrechtlichen Folgen haben unmittelbar Auswirkungen auf die Steuerbilanz.

Die Berater sind im Hinblick auf die Steuerbilanz 2021 sowie im laufenden Jahr 2022 gefordert, weil gerade in schwierigen Zeiten gezielte steuerbilanzpolitische Maßnahmen und eine zutreffende Abbildung komplexer Sachverhalte in der Steuerbilanz an Bedeutung gewinnen. Denn: Steuerbilanzpolitik kann den Bilanzierenden in der Krise helfen.

Die Referenten informieren Sie praxisnah und anschaulich zu den aktuellen krisenbedingten Diskussionspunkten sowie zu den zentralen steuerlichen Änderungen und bereiten den Diskussionsstand für Sie auf. Sie greifen hierbei relevante Verlautbarungen der Finanzverwaltung sowie die aktuelle steuerliche Rechtsprechung auf.

Referenten:

WP/StB Prof. Dr. Christian Zwirner
Dr. Kleeberg & Partner GmbH WPG StBG, München
ist Geschäftsführer, erfahrener Fachautor sowie Referent.

StB Michael Vodermeier
Dr. Kleeberg & Partner GmbH WPG StBG, München
ist Prokurist, erfahrener Fachautor sowie Referent.

Teilnahme
Teilnahmegebühr: € 29,75

Mit der Anmeldung akzeptieren Sie die Teilnahmebedingungen. Die Veranstaltung findet per GoToWebinar statt. Die entsprechenden Datenschutzhinweise finden Sie hier.


zurück