Presserecht / Bild- und Urheberrecht

Dr. Patricia Cronemeyer

25. April 2023  |  09:30 bis 16:30 Uhr  |  Online / Webinar

Online-Seminar! (§ 15 FAO)

Das Seminar beschäftigt sich eingehend mit Fragen der Zulässigkeit von Wort- und Bildberichterstattungen. Im Fokus stehen aktuelle presserechtliche Entscheidungen der Instanzgericht, die überwiegend unveröffentlicht sind. Dabei wird das Spannungsverhältnis zwischen der Presse- und Meinungsfreiheit sowie dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht in allen Facetten erörtert. Urheberrechtliche Fragen werden am Rande und in Einzelentscheidungen thematisiert.

Unter anderem werden die folgenden Themengebiete im Rahmen von aktuellen Fallbeispielen besprochen:

  • Grenze zur Schmähkritik bei Aussagen über einen verurteilten Straftäter
  • Verdachtsberichterstattung
  • Einseitige und damit unwahre Berichterstattungen
  • Öffnung der Privatsphäre und die Zurechnung von Aussagen Nahestehender
  • Reichweite der Satirefreiheit
  • Unzulässigkeit von Gewaltverherrlichungen
  • Zulässigkeit von Zitaten Dritter mit beleidigendem Inhalt
  • Selbstöffnung durch überschießende Beantwortung von Medienanfragen
  • Grenze der Zulässigkeit von polizeilichen Stellungnahmen bei Presseanfragen
  • Anwendungsbereich des neuen § 51a UrhG
  • Unzulässige Werbung mit Rabattcodes unter Ausnutzung prominenter Namen
  • Auslegung von Zitaten bei Talkshows

 

Rechtsanwältin Dr. Patricia Cronemeyer

Cronemeyer Haisch Rechtsanwältinnen, Hamburg

 

Wir freuen uns auf Sie!

Teilnahme  —  Teilnahmegebühr: € 280,00 bzw. € 140,00 für Mitglieder HAV/FORUM

Anmeldung —  Bitte melden Sie sich  hier an.

Ihre E-Mail-Adresse wird nach Ihrer Anmeldung aus technischen Gründen im GoToWebinar-System von Schweitzer Fachinformationen oHG hinterlegt, ist während des Webinars bei der Teilnehmerliste sichtbar und wird nach Abwicklung des Online-Seminars gelöscht.  Teilnahmebedingung für Online-Seminare.

Die entsprechenden Datenschutzhinweise finden Sie  hier.

Kooperationspartner