Im Gespräch: Michel Houellebecq und sein Werk

Referent: Julia Encke | Iris Radisch

Ort Boysen + Mauke im JohannisContor
Große Johannisstraße 19
20457 Hamburg
Beginn: 21.02.2019 19:30
Art der Veranstaltung: Event

Julia Encke und Iris Radisch sprechen über Michel Houellebecq und sein Werk

"Michel Houellebecq ist der wichtigste literarische Diagnostiker unserer Gegenwart."
Iris Radisch

"Michel Houellebecq ist ein Provokateur, der regelmäßig Debatten auslöst, die weit über das
Literarische hinausgehen."

Julia Encke

Ab dem Moment, als Michel Houellebecq die literarische Bühne betrat, begann ein neues Zeitalter in der französischen Literatur der Gegenwart. Seitdem zwingt uns seine kompromisslose Zivilisationskritik aus unserer Komfortzone. Seine Bücher konfrontieren uns mit der Wirklichkeit, die uns umgibt, sie zu lesen ist bereichernde Herausforderung und lohnende Zumutung zugleich. Michel Houellebecq ist umstritten, er gilt als unberechenbar, seine Literatur als kühn und grenzüberschreitend. Er fasziniert und polarisiert, wird angefeindet und verehrt. Doch was wissen wir eigentlich wirklich über ihn?

Julia Encke und Iris Radisch haben umfangreich recherchiert und Michel Houellebecq mehrfach persönlich getroffen. Die beiden Expertinnen lassen uns teilhaben an Ihrem Wissen und ermöglichen uns eine Annäherung an einen Dichter, der aus dem Rahmen fällt.

Julia Encke, Journalistin, Literaturwissenschaftlerin und Autorin, leitet seit 2015 das Literaturressort der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Bei Rowohlt Berlin erschien zuletzt die Biographie "Wer ist Michel Houellebecq? Portrait eines Provokateurs".

Iris Radisch, Literaturkritikerin, leitende Redakteurin des Feuilletons der ZEIT. 2009 ernannte die französische Kulturministerin Iris Radisch zum "Chevalier des Arts et Lettres". 2017 erschien bei Rowohlt ihr Buch "Warum die Franzosen so gute Bücher schreiben".

Eintritt und Anmeldung
€ 12,- | € 8,- für Inhaber der Schweitzer Ereigniskarte.
Auskünfte und Anmeldung bei Anja Wenzel, E-Mail:
a.wenzel@schweitzer-online.de


zurück
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok