Lösungsansätze im Gesellschafterstreit

Referent/in: Christian Gerber, Maximilian Otto Houf

Ort online / ortsunabhängig
Beginn: 12.05.2022 11:00
Ende: 12.05.2022 12:30
Veranstaltungstyp Webinar

Lösungsansätze im Gesellschafterstreit – Texanischer Shoot-out oder lieber russisches Roulette?

Gesellschafterstreitigkeiten stellen die Achilles-Ferse des für Deutschland charakteristischen Mittelstands dar. Regelmäßig wird durch einen Gesellschafterstreit auch die Geschäftsführung /das Management des Unternehmens schwer beeinträchtigt. Insbesondere an Familienunternehmen, aber auch an aktuelle Gründungen (Stichwort: Start-ups), ist zu denken.

Wie sehen klassische Klauseln zur Vermeidung streitiger Auseinandersetzungen aus?

Wie können Shoot-out-Klauseln Gesellschafterstreitigkeiten disziplinieren oder zerstrittene Gesellschafter automatisch, aber auch rechtssicher, trennen?

Wie könnte sich ein zerstrittener Gesellschafterkreis aus einem "Deadlock" befreien?

Kann eine M&A-Transaktion ein Ausweg sein und wenn ja, wie?

Ferner erläutern die Referenten die Eckpunkte der praktischen Durchführung eines Gesellschafterstreits sowie dessen Vorbereitung.

Christian Gerber: Wirtschaftsprüfer, Chartered Financial Analyst (CFA), Partner Atroni GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Düsseldorf

Dr. Maximilian Otto Houf: Rechtsanwalt | Seitz Rechtsanwälte Steuerberater, Köln

Die Referenten werden ihre Erfahrungen aus der Beratung von Gesellschaftern und Familienunternehmen, aus Unternehmensbewertungen inhabergeführter Unternehmen und der Begleitung von M&A-Transaktionen einbringen.

Diese Veranstaltung gilt als Weiterbildungsmaßnahme nach §15 FAO.

Teilnahme
Teilnahmegebühr: € 30,00. Für HAV- und RNVH- MitgliederInnen ist die Teilnahme kostenlos.

Bitte melden Sie sich über den Anmeldebutton an. Sie erhalten per E-Mail sofort eine Bestätigung Ihrer Anmeldung, sowie die benötigten Zugangsdaten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nach Ihrer Anmeldung aus technischen Gründen im GoToWebinar-System von Schweitzer Fachinformationen Boysen & Mauke oHG hinterlegt, ist während des Webinars bei der Teilnehmerliste sichtbar und wird nach Abwicklung des Online-Seminars gelöscht.

Teilnahmebedingung für Online-Seminare

Eine Kooperation von


zurück