KiC Kilpi - Im Saal von Alastalo

Referent/in: Stefan Moster

Ort online / ortsunabhängig
Beginn: 09.12.2021 19:30
Art der Veranstaltung Lesung

Kultur im Contor – Im Saal von Alastalo

Der deutsche Herausgeber des Werkes, der mare-Verlag, schreibt über Volter Kilpi: "Die Franzosen haben Proust, die Iren haben Joyce - die Finnen haben Kilpi."

Auf über tausend Seiten beschreibt Kilpi einen Nachmittag, an dem der Gutsherr Alastalo die wichtigsten Männer aus dem Dorf einlädt, um sie vom gemeinsamen Bau einer Dreimastbark zu überzeugen. Bei reichlich Grog und ausgiebigem Pfeifengenuss versuchen die Männer listig, ihre eigenen Interessen durchzusetzen. Stefan Mosters großartiger Übersetzungsarbeit haben wir es zu verdanken, dass wir dieses sprachgewaltige Werk jetzt auf Deutsch lesen können.

Volter Kilpi wurde 1874 in der südwestfinnischen Schärengemeinde Kustavi als Sohn eines Kapitäns geboren. Nach seinem Studium in Helsinki absolvierte er eine Laufbahn als Bibliothekar. In jungen Jahren machte er mit drei Romanen im symbolischen Stil auf sich aufmerksam, verstummte danach aber für fast 30 Jahre, bis er mit einer groß angelegten Trilogie über seine Heimat zum bedeutenden Schriftsteller wurde. Das Herzstück der Trilogie, der Roman "Im Saal von Alastalo" (1933), gilt heute als einer der besten finnischen Romane überhaupt. Kilpi starb 1939 in Turku.

Stefan Moster, geboren 1964 in Mainz, lebt als Autor ("Neringa", "Alleingang") und Übersetzer in Berlin. Er unterrichtete an den Universitäten München und Helsinki; 2001 erhielt er den Staatlichen finnischen Übersetzerpreis. Er übertrug u.a. Werke von Petri Tamminen, Rosa Liksom, Selja Ahava und Daniel Katz vom Finnischen ins Deutsche.

Teilnahme und Anmeldung

Diese Veranstaltung findet aufgrund der aktuellen Lage nur online statt.
Wir laden Sie herzlich ein, per Zoom teilzunehmen! Ihre Teilnahme ist kostenlos – Sie erhalten den Teilnahmelink nach Anmeldung bei Inga Dammin:
i.dammin@schweitzer-online.de

Tipp: Alle Abonnenten unseres wöchentlichen "Newsletter Lesetipps" erhalten den Link rechtzeitig im Newsletter. Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

Buch zur Veranstaltung:


zurück