Die weltweite Zahl der Urteile und Schiedssprüche, die auf der Grundlage des sogenannten UN-Kaufrechts (CISG) ergehen, nimmt stetig zu. Daher ist es für alle Rechtsanwälte/innen und Unternehmensjuristen/innen unumgänglich, sich mit den aktuellen Entwicklungen im internationalen Kaufrecht vertraut zu machen. Gegenstand des Seminars werden insbesondere die folgenden Aspekte sein:

Anwendbarkeit des UN-Kaufrechts/CISG

Rechtswahlmöglichkeiten

Verwendung von AGBs

Leistungspflichten der Vertragsparteien

Einsatz der Incoterms® 2010

Leistungsstörungen

Gerichtliche Zuständigkeiten (u. a. EuGVVO)

Das Seminar ist konzipiert sowohl für alle Interessierten, die sich einen ersten Überblick über die Thematik verschaffen möchten, als auch für diejenigen, die bereits über Erfahrungen mit dieser Rechtsmaterie verfügen. Der Referent Prof. Dr. Rainer Schackmar gehört der wirtschaftsrechtlichen Fakultät der Hochschule Schmalkalden an. Er ist zudem Gastdozent an der Law School der Universität Coventry in Großbritannien, sowie Gastprofessor an der juristischen Fakultät der Universität Grenoble Alpes in Frankreich.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Internationales Wirtschaftsrecht, der Methodigy GmbH und dem AnwaltVerein Stuttgart statt. Das Seminar endet um 19 Uhr. Von 19:30 bis 21:00 Uhr können die Teilnehmer beim gemeinsamen Abendessen (3-Gang-Menü) zusammenkommen. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie am Abendessen teilnehmen möchten.

Teilnahmegebühr: 290,00 € zzgl. MwSt. für Mitglieder örtlicher Anwaltvereine im DAV/FORUM bzw. 350,00 € zzgl. MwSt. für Nichtmitglieder. Die Gebühr versteht sich inkl. Mittagessen und Seminargetränke. Übernachtungskosten und Frühstück sind exklusive.

Anmeldung bei Heiko Wolf: h.wolf@schweitzer-online.de. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte melden Sie sich verbindlich bis spätestens zum 27. Juli 2018 an. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangsdatums berücksichtigt.

Hotelkontingent: Majestätisch ehrfurchtsvoll erstrahlt das Steigenberger Inselhotel in Konstanz, inmitten den Gemäuern eines ehemaligen Dominikanerklosters. Das Hotel liegt, idyllisch wie kein zweites, auf einer kleinen Privatinsel am Bodensee vor der pittoresken Konstanzer Altstadt. Die damaligen Ereignisse im geschichtsträchtigen Kloster sind noch heute im alten Kreuzgang anhand von gut erhaltenen Fresken einwandfrei nachvollziehbar. Die Seeseitenzimmer bieten einen atemberaubenden Blick auf den Bodensee und laden zum Träumen ein.
Es sind 25 Zimmer zur Einzelnutzung zu je € 159,00 für unsere Teilnehmer bis zum 17. August 2018 reserviert. Der Preis versteht sich pro Zimmer und Nacht und beinhaltet das Frühstück und die gesetzliche MwSt. Für die Reservierung nutzen Sie bitte
dieses Reservierungsformular.


zurück
Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok