Mit unseren Titelempfehlungen sind Sie für das neue Datenschutzrecht bestens gerüstet. Praxisleitfaden, juristischer Kommentar, Handbuch oder Online-Datenbank – hier finden Sie alle relevanten Werke zum Datenschutz im Unternehmen und für die anwaltliche Beratung.

Titelempfehlung für die betriebliche Praxis

Am 25. Mai 2018 ist die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. In ganz Europa gilt dann ein neues Datenschutzrecht. Das bisherige Bundesdaten­schutzgesetz (BDSG) verliert seine Gültigkeit und wird durch die DSGVO und ein deutsches Anpassungsgesetz (BDSG-neu) ersetzt. Der Kompaktkommentar:

erläutert das gesamte neue Datenschutzrecht

hilft, die Vorschriften zu verstehen und anzuwenden

hat die betriebliche Praxis im Blick

Die Bedeutung des Datenschutzes steigt in gleichem Maße wie sich die Daten­verarbeitung­stechniken weiter entwickeln. Daraus resultiert eine Dynamik dieses Rechtsgebietes, das immer neue Anforderungen aufstellt. Die 2. Auflage des Werks behandelt die jüngsten Entwicklungen, u.a.

die Verabschiedung der EU-Datenschutz-Grundverordnung

die EuGH-Entscheidung zu Safe Harbour

die Neuregelung im Privacy Shield

Mit dem Ziel, ein möglichst einheitliches Datenschutzrecht innerhalb der EU zu schaffen, löste am 25. Mai 2018 die neue EU-DSGVO das bisherige Bundesdaten­schutzgesetz (BDSG) und die EU-Datenschutz­richtlinie ab. Dieses Werk:

ermöglicht den Einstieg in die neue Rechtsmaterie

zeigt auf, wie Unternehmen den Anforderungen der EU-DSGVO in der Praxis gerecht werden können

berücksichtigt die Änderungen durch das BDSG 2018

Der Praxisband erläutert Schritt für Schritt, wie betrieblicher Datenschutz in der Praxis umgesetzt werden kann. Bereitgestellt wird das gesamte Know-how zum Thema, angefangen von Grundlagenwissen bis hin zu sofort anwendbaren Handlungsanleitungen und Umsetzungshilfen. Die zweite Auflage wurde vollständig überarbeitet und berücksichtigt die EU-Datenschutz-Grundverordnung. Die Autorin erläutert:

welche Aufgaben der Datenschutzbeauftragte in der Praxis hat

was der DSB mindestens regeln muss

welche Form die Regelungen haben sollten

Dieses Praktikerhandbuch enthält Hinweise zur praktischen Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sowie eine systematische Analyse der neuen Vorschriften. Das Handbuch widmet sich u.a.:

den organisatorischen und materiellen Datenschutzanforderungen

den Rechten der betroffenen Personen

der Rolle der Aufsichtsbehörden, der Rechtsdurchsetzung und den Bußgeldern

praxisrelevanten Themen wie Cloud Computing, Big Data und Internet of Things

Dieses Buch ist ein Praxisleitfaden zur Umsetzung der Anforderungen der DSGVO, insbesondere in der Personalarbeit im Betrieb, und zum korrekten Umgang mit personenbezogenen Daten im Unternehmen nach dem reformierten Recht.
Zu den Inhalten zählen:

die rechtssichere Umsetzung des Beschäftigtendatenschutz

die Dokumentations- und Informationspflichten

das betriebliche Datenschutzmanagement: Konzernprivileg, Arbeitsverträge, Vetriebsvereinbarungen

die Minderung von Haftungsrisiken: Sanktionen, Bußgelder und strafrechtliche Konsequenzen

Die Einhaltung des Datenschutzrechts wird mit der EU-Datenschutz­grundverordnung (DS-GVO) noch mehr als früher ein Teil der Compliance und betrifft jedes Unternehmen. Das Formularhandbuch Datenschutzrecht bietet den mit der Datenschutz­beratung befassten Juristen und Technikern:

praktische Anleitung zur Anwendung der Datenschutzgrundverordnung

Muster, Formulare und Checklisten zur Umsetzung in der Praxis

Berücksichtigung betrieblicher Erfordernisse und technischer Belange

Exklusiv für Syndizi und Unternehmensjuristen das kompakte Modulangebot zum Datenschutzrecht Syndikus u.a. mit:

dem BeckOK Datenschutzrecht, Hrsg. Wolff/Brink

Gola/Schomerus, BDSG

Gola, Datenschutz-Grundverordnung

Forgó/Helfrich/Schneider, Betrieblicher Datenschutz

Wächter, Datenschutz im Unternehmen

Mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung kommt erstmalig ein europaeinheitliches Datenschutzrecht. Nach Verabschiedung tritt sie unmittelbar in Kraft, erlangt aber erst zwei Jahre später Geltung. Dieser Kommentar bietet in der Übergangszeit folgende Vorteile:

Verständliche Kommentierung eines sehr komplexen Verordnungstextes

Erschließung des Regelungsgefüges vor dem Hintergrund der Entstehungsgeschichte

Autorenteam, das den Entstehungsprozess der Verordnung eng begleitet hat

Das Werk gibt den Anwendern der DS-GVO Orientierungshilfe auf dem Weg zur Datenschutz-Compliance. Aufgrund seiner Prozessorientierung bietet es Unterstützung, frühzeitig Strukturen, Verfahren und Prozesse in den Unternehmen aufzusetzen und damit den Anforderungen der DS-GVO gerecht zu werden. Es enthält:

Wesentliche Anforderungen der DS-GVO an den Verantwortlichen

Prozessorientierte Darstellung anhand vieler Grafiken und Tabellen

Prüfleitfaden einer Aufsichtsbehörde

Titelempfehlung für die die anwaltliche Beratung

Der Nomos-Kommentar zum Datenschutz­recht erläutert in der Tradition des BDSG-Kommentars von Simitis alle sich stellenden Fragen und wirkt damit meinungsbildend. Der Kommentar legt den Schwerpunkt auf:

die freiheitsrechtsorientierte Auslegung der Vorschriften

die Kommentierung der verbleibenden Gestaltungsspielräume der Mitgliedstaaten

den Anwendungsbereich der Datenschutz-Grundverordnung

die zu erwartenden Einflüsse der zunehmenden Europäisierung

Den Anforderungen des Datenschutzes ist in nahezu allen Bereichen von Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft Rechnung zu tragen und es gilt, sich rechtzeitig auf die neue Rechtslage einzustellen. Aufgabe der Kommentierung ist es daher:

die Neuregelungen der DS-GVO und des diese ergänzenden neuen BDSG auf den Gebieten des Kunden-, Beschäftigten- und Bürgerdatenschutzes deutlich zu machen

insbesondere die Regelungen, die sich der digitalen Lebenswelt des Bürgers annehmen, zu betrachten

die Neukonzeption der Arbeit der europäischen Aufsichtsbehörden zu beleuchten

die Möglichkeiten zur Gestaltung internationalen Datenverkehrs darzustellen

Die Datenschutz-Grundver­ordnung (DS-GVO) gilt seit 25. Mai 2018. Sie führt erstmals in allen EU-Mitgliedstaaten unmittelbar geltendes europäisches Datenschutz­recht für Unternehmen, Privatpersonen und die öffentliche Verwaltung ein. Die Neuauflage berücksichtigt:

die aktuelle Rechtsprechung des EuGH

die ersten Leitlinien der Artikel-29-Datenschutzgruppe zur DS-GVO

die Evaluierung des EU-US-Privacy-Shields

die Auswirkungen des Brexits auf Datentransfers zwischen der EU und Großbritannien

Mit dem Wirksamwerden der DSGVO erscheint der bewährte "Auernhammer" auch mit der Kommentierung des deutschen Gesetzes zur DSGVO, dem neuen BDSG. Neu in der 6. Auflage:

Videoüberwachung öffentlich zugänglicher Räume

Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten

Beschäftigtendatenschutz

Verarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Zwecken sowie zu Archivzwecken

Geheimhaltungspflichten und Informationspflichten

Auskunftsrechte und Recht auf Löschung

Datenschutzfolgenabschätzung

Die im Mai 2018 in Kraft getretende Datenschutz-Grundver­ordnung (VO (EU) 2016/679) enthält unmittelbar geltendes Recht und behandelt ein zentrales Thema, den europaweit einheitlichen Schutz von Daten. Zugleich will sie den freien Datenverkehr in der Europäischen Union gewährleisten. Dieser Kommentar:

ist auf die Bedürfnisse von Praxis und Wissenschaft gleichermaßen zugeschnitten

erläutert die Normen der Datenschutz-Grundverordnung und sämtliche Bestimmungen des neuen BDSG stringent

richtet ein besonderes Augenmerk auf das Zusammenwirken von europäischem und nationalem Recht

berücksichtigt die zunehmende Vernetzung und Digitalisierung der Wirtschaft

Eine erfolgreiche Umstellung auf das neue Datenschutzrecht erfordert nicht nur profunde Kenntnisse der DS-GVO, sondern auch über das korrespondierende deutsche Datenschutzrecht. Der vorliegende Heidelberger Kommentar bietet der Datenschutzpraxis beides. Das Werk:

ordnet jedem Artikel der DS-GVO die entsprechenden Erwägungsgründe sowie die entsprechende Norm des neuen BDSG zu und kommentiert diese ausführlich

hebt die Änderungen gegenüber dem alten Recht deutlich hervor

arbeitet mögliche Problempunkte, Fehlerquellen und Risiken und bietet konkrete Lösungsmöglichkeiten für die Praxis

wird durch Praxishinweise mit ausführlichen Erläuterungen und Best Practice ergänzt

Der bewährte Handkommentar "Paal/Pauly" erläutert die vielfältigen Anwendungs­fragen des neuen Rechts fundiert und praxisnah. Er überzeugt dabei durch leichte Handhabung und hohe Relevanz sowohl für Praktiker als auch für Wissenschaftler. Schwerpunkte der Neuauflage sind:

Datenschutzrechtliche Einwilligung

Recht auf Vergessenwerden

Beschäftigtendatenschutz

Regelungen zur Information Betroffener

Haftung für Datenschutzverstöße (materielle und immaterielle Schäden)

Sanktionen der Aufsichtsbehörden

Der Einführungsband zum neuen Recht informiert die Praxis über alle Neuregelungen. Der Anwender erkennt, welche Vorränge bestehen, nach welchen Anwendungsregeln das neue Bundesdaten­schutzgesetz und die Datenschutz-Grundver­ordnung funktionieren und wie Freiräume genutzt werden können. Schwerpunkte der Darstellung:

die Grundsätze des Datenschutzes

die Rechte und Rechtsbehelfe der betroffenen Personen

die Pflichten der Verantwortlichen

die Datenschutzaufsicht

die Datenverarbeitung im öffentlichen Bereich

der Datenschutz in der Wirtschaft

Mit dem neuen Datenschutzrecht gelten komplett neue Rechtsgrundlagen auch für die internetspezifischen Datenschutz­vorschriften. Das Handbuch Datenschutz im Internet behandelt alle in diesem Zusammenhang relevanten Aspekte des neuen Rechts:

Technische und strukturelle Grundlagen (auch zum "Internet of Things" und zum Online-Tracking)

Rechtliche Grundlagen (z.B. Anwendungsvorrang, Abgrenzung zur E-Privacy-VO)

Zulässigkeit der Verarbeitung von Daten nach neuem Recht

Neue Vorgaben zur Einwilligung inkl. Kopplungsverbot

Verarbeitung biometrischer Daten

Neue Vorgaben der Auftragsdatenverarbeitung inkl. Besonderheiten für Webdienste

Pflichten der Verantwortlichen nach neuem Recht, bspw. Informationspflichten, DSFA

Internationale Datenverarbeitung

Das kompakte Online-Angebot zum Datenschutz- und Informations­freiheitsrecht enthält umfangreiche Rechtsprechung und sorgfältig aktualisierte Gesetzestexte. Es bietet unter anderem folgende Werke online aufbereitet und voll zitierfähig:

Simitis, Bundesdatenschutzgesetz

Gola/Schomerus, Bundesdatenschutzgesetz

Paal/Pauly, Datenschutz-Grundverordnung

Schoch, Informationsfreiheitsgesetz

BeckOK Informations- und Medienrecht, Hrsg. Gersdorf/Paal

ZD - Zeitschrift für Datenschutz, ab 2011

Die Vorbereitung auf die EU-Datenschutz­grundverordnung bestimmt aktuell die datenschutz­rechtliche Diskussion. Das Online-Seminar "Update: Datenschutz 2018" vermittelt hierzu grundlegende Informationen. Daneben bietet das Seminar:

ein Update zum novellierten Bundesdatenschutzgesetz

Neues zur Entwicklung um die Themen EU-Standardverträge und ePrivacy-Verordnung

Amtliche Veröffentlichungen und Checklisten

Ausblick

Sie haben Fragen? Wir antworten gerne. Zeit für Beratung, das ist das Markenzeichen der Schweitzer Fachinformationen. Ganz klassisch können Sie das in unseren Fachbuchhandlungen erleben. Dort beraten Sie erfahrene Buchhändler, die sich bestens in Ihrem Arbeitsgebiet auskennen. Sie schildern, was Sie brauchen, und unsere Experten recherchieren das Richtige. Das Gleiche gilt auch für Anfragen per Telefon: Sie landen bei uns nicht im Call-Center, sondern ebenso bei Ihrem vertrauten Ansprechpartner, der sich Zeit für Ihre Fragen nimmt. Wir sind für Sie vor Ort - sprechen Sie uns an.

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok