D) Ergänzende Datenschutzhinweise für Bewerbungen

Diese Hinweise ergänzen die Allgemeinen Datenschutzhinweise von Schweitzer Fachinformationen.

Zweck: Schweitzer Fachinformationen erhält die übermittelten personenbezogenen Daten einer Bewerbung zur Bewerberauswahl für ein Beschäftigungsverhältnis.

Personenbezogene Daten: Betroffen sind alle jene Daten, welche Sie uns im Rahmen der Bewerbung übermitteln

Empfänger oder Drittland: Bewerberdaten werden intern an die zuständigen und entscheidungstragenden Führungskräfte und Mitarbeiter*Innen weitergeleitet. Wir setzen Dienstleister im Wege der Auftragsverarbeitung bei der Erbringung von Leistungen ein, insbesondere für die Bereitstellung, Wartung und Pflege von IT-Systemen.

Speicherdauer: Im Falle einer Ablehnung Ihrer Bewerbung erfolgt die Löschung sechs Monate nach Bekanntgabe der Entscheidung. Sofern es zu einem Beschäftigungsverhältnis kommt, werden die Bewerbungsunterlagen mindestens für den Zeitraum der Beschäftigung abgelegt.

Gesetzliche oder vertragliche Pflicht zur Bereitstellung: Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Ohne die Bereitstellung werden Sie jedoch nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigt.

Rechtsgrundlage: Die Verarbeitung der Daten erfolgt zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses im Rahmen der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Ihre Anfrage hin, § 26 BDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. b), Art. 88 DS-GVO. Freiwillige Angaben im Rahmen Ihrer Bewerbung verarbeiten wir auf Grundlage einer Einwilligung, § 26 Abs. 2 BDSG i.V.m. Art. 6 Abs. 1 lit. a), Art. 88 DS-GVO.