Capek: Der Krieg mit den Molchen

Referent: Christoph Wehr

Ort Buchhandlung Geist, Balgebrückstraße 16, 28195 Bremen
Beginn: 15.11.2019 19:30
Art der Veranstaltung: Lesung

Karel Capek: Der Krieg mit den Molchen – Szenische Lesung mit Christoph Wehr

Sie sind wieder da! Die "sprachbegabten Riesenmolche" aus Karel Capeks Parabel auf Nationalismus, Rassenwahn und Konformismus spiegeln ein satirisches Bild der zivilisierten Gesellschaft. Und die reagiert mit ihren typischen Waffen. Dramatisch wird die Begegnung von Mensch zu Molch in Szene gesetzt und politisch, ökonomisch, wissenschaftlich und medial in ihren skurrilsten Farben beleuchtet. Der Schauspieler und Sprecher Christoph Wehr entfacht ein facettenreiches Spektakel.

Dazu möchten wir sie ganz herzlich in unsere Buchhandlung Geist einladen.


Christoph Wehr ist Schauspieler und Sprecher und wird uns an diesem Abend durch den tschechischen Klassiker führen.


Das Buch zur Veranstaltung

Lange blieben sie der Welt verborgen: Sprachbegabte Riesenmolche: den Menschen sehr ähnlich. Zunächst als billige Arbeitskräfte missbraucht, wenden sie sich schließlich gegen ihre Ausbeuter. Ein Krieg um die Weltherrschaft beginnt.

Hans Ticha hat das Werk auf allen Ebenen durchgestaltet, seine virtuose Typographie spielt mit dem formalen Erscheinungsbild der Texte. Zu seiner bekannten Bildsprache tritt eine Feuerwerk an Illustrationen der unterschiedlichsten Stilrichtungen: Zitate von Pop-Art, wissenschaftlich anmutende Zeichnungen auf braunem Fond und Bildrasterpunkte, die gedruckte Quellen suggerieren. Entstanden ist "eines der schönsten Bücher der deutschen Buchgeschichte, das dem polyphonen Anspielungsreichtum des Romans kongenial entspricht", so Florian Balke von der FAZ.

Karel Capek, Der Krieg mit den Molchen, illustriert von Hans Ticha
Büchergilde Gutenberg | 978-3-7632-6896-2 | 26,00 € inkl. MwSt.

Buchhandlung Geist ist offizielle Partnerbuchhandlung der Büchergilde Gutenberg, der Titel ist dort erhältlich.


Eintritt und Anmeldung
Eintritt frei! | Ihre Anmeldung/Ticketreservierung für den 15. November 2019 senden Sie bitte an Sona Vomiero, E-Mail:
s.vomiero@schweitzer-online.de