Catwalk wider den Sozialismus

Die alternative Modeszene der DDR in den 1980er Jahren
 
 
be.bra wissenschaft (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 28. September 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 500 Seiten
978-3-95410-220-4 (ISBN)
 
Parallel zum offiziellen Modeschaffen entwickelte sich in den 1980er Jahren in den urbanen Zentren der DDR eine alternative Modeszene aus Designern, Models, Fotografen und (Über-)Lebenskünstlern. Als Teil der vielfaltigen künstlerischen Subkulturen der ostdeutschen Republik artikulierte diese in Modenschauen, Performances und Mode-Theatern eine besondere Form des kulturellen Widerspruchs. Indem jene Mode und ihre provokante Inszenierung die ästhetischen wie moralischen Imperative des SED-Staates auf kreative Weise konterkarierte, geriet sie in das Fadenkreuz aus Überwachung, Repression, Duldung und Instrumentalisierung in der Diktatur - und lies sich doch nicht von den obrigkeitlichen Strukturen zähmen.
»Catwalk wider den Sozialismus« vermittelt einen mit Fotografien, Interviews und Zeitdokumenten illustrierten umfassenden kulturhistorischen Einblick in eine schillernde Parallelwelt abseits von Anpassung, Tristesse und modischer Mangelgesellschaft.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Broschur/Paperback
  • |
  • Klebebindung
158 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 81 farbige Abbildungen
  • Höhe: 241 mm
  • |
  • Breite: 172 mm
  • |
  • Dicke: 40 mm
  • 948 gr
978-3-95410-220-4 (9783954102204)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Andrea Prause, Dr. phil., studierte Neuere und Neueste Geschichte sowie Europäische Ethnologie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Ihr Dissertationsprojekt über die alternative Modeszene der DDR in den 1980er Jahren wurde von der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur gefördert. In Ausstellungs- und Buchprojekten widmete sie sich verschiedenen Facetten staatsnaher und staatsferner Kunst und Kultur in der DDR.

Sofort lieferbar

52,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb