Johannes Stroux (1886-1954)

Wissenschaftsorganisator und Hochschulpolitiker
 
 
be.bra wissenschaft (Verlag)
  • erscheint ca. am 7. Oktober 2021
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 400 Seiten
978-3-95410-200-6 (ISBN)
 
Der Klassische Philologe Johannes Stroux (1886-1954) gelangte als erster regulärer Rektor der Universität Unter den Linden nach ihrer Wiedereröffnung 1946 und als erster Präsident der Akademie der Wissenschaften zu einer exponierten Stellung in der Berliner Wissenschaftspolitik der Nachkriegsjahre. Renommierte Wissenschaftler beleuchten das Leben dieser Berliner Persönlichkeit im Wissenschaftsbetrieb und ihre Funktion sowie Handlungsspielräume in der SBZ/DDR. Dabei werden auch zentrale Aspekte der Berliner Wissenschaftsgeschichte um die Mitte des 20. Jahrhunderts behandelt. Ein enger Kontakt des Herausgebers zur Familie Stroux ermöglicht es, sonst nicht zugängliche Dokumente und Fotografien heranzuziehen. Auf diese Weise ergibt sich ein spannendes Wechselspiel zwischen der öffentlichen und der privaten Person Johannes Stroux. Der Band wird zudem Dokumente zur Person, bislang unveröffentlichte Schriften sowie Fotos aus dem Privatarchiv der Familie beinhalten.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
15 Schwarz-Weiß- Abbildungen
  • Höhe: 245 mm
  • |
  • Breite: 175 mm
978-3-95410-200-6 (9783954102006)
Olaf Schlunke, M.A., geboren 1977 in Berlin, studierte Alte Geschichte, Klassische Archäologie und Provinzialrömische Archäologie in Freiburg i. Br. und arbeitete anschließend an der Universität Freiburg und am Archiv der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Er ist Archivleiter des Steglitz-Museums in Berlin Lichterfelde. Veröffentlichungen zur Geschichte der Klassischen Philologie.

Noch nicht erschienen

ca. 30,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen