Bruno Apitz

Eine politische Biographie
 
 
be.bra wissenschaft (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 19. März 2015
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 208 Seiten
978-3-95410-054-5 (ISBN)
 
Der in Leipzig geborene Schriftsteller und Kommunist Bruno Apitz (1900-1979) erlangte mit seinem Werk 'Nackt unter Wölfen' (1958) weltweite Anerkennung - er war der erste und vielleicht weitstrahlenste Weltbestseller der DDR-Literatur überhaupt. Zugleich galt und gilt Apitz bis heute als einer der regimetreuesten Literaten des SEDStaates, als ein Schriftsteller, der an die emanzipatorische Kraft des Kommunismus bis zuletzt wirklich glaubte. Dennoch fehlte bislang eine fundierte politische Biographie über den Autor. Der Historiker Lars Förster schließt diese Lücke und gibt der Forschung wie auch interessierten Laien eine differenzierte und quellenbasierte Biographie an die Hand. Dabei beleuchtet er wesentliche Facetten von Apitz' politischem Leben neu, teilweise erstmals - darunter seine bislang unbekannten Schattenseiten. Dafür hat Förster Quellen aus elf Archiven in sechs Städten zusammengetragen und ausgewertet sowie mit Zeitzeugen gesprochen. So entsteht nicht zuletzt auch ein lebendiges Charakterbild eines höchst sensiblen und einfühlsamen Autors.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
25 Schwarz-Weiß- Abbildungen
  • Höhe: 251 mm
  • |
  • Breite: 179 mm
  • |
  • Dicke: 27 mm
  • 648 gr
978-3-95410-054-5 (9783954100545)

Sofort lieferbar

36,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb