Protokoll einer Schließung

Das Ende der Forstwirtschaftlichen Fakultät in Eberswalde 1963
 
 
be.bra wissenschaft (Verlag)
  • erscheint ca. am 1. April 2020
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 240 Seiten
978-3-95410-029-3 (ISBN)
 
Die Eberswalder Forstwirtschaftliche Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin geriet in den 1950er Jahren in die Ränkespiele des Kalten Krieges. Es gab wahre und vermeintliche Agenten, Parteifeinde, Zuträger, Intrigen und aus der Sicht des Staates vor allem eine ungenügende politische Erziehung. Die SED-Führung ordnete im August 1962 die Auflösung der Fakultät an. Im Jahr darauf endete nach mehr als 130 Jahren die weltweit anerkannte Eberswalder Hochschullehre. Anlässlich der 50. Wiederkehr der Schließung hat der Historiker Burghard Ciesla für die 1992 neu gegründete Eberswalder Forsthochschule (HNEE) die Ereignisse von damals noch einmal rekonstruiert. Gemeinsam mit dem Forstwissenschaftler Hans-Friedrich Joachim erzählt Ciesla die Geschichte der Forstfakultät und ihres Endes mit all ihren Facetten. Das Buch "Protokoll einer Schließung" beruht auf der gleichnamigen Filmdokumentation von Ciesla und dem Filmemacher Daniel Ast. Der 60-minütige Film bringt erstaunliche Geschichten und Zusammenhänge rund um die Schließung zu Tage. Das Buch erzählt die Geschichten des Films weiter und vertieft die Zusammenhänge.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
80 Schwarz-Weiß-Abbildungen
  • Höhe: 245 mm
  • |
  • Breite: 175 mm
  • 351 gr
978-3-95410-029-3 (9783954100293)
Burghard Ciesla, geboren 1958, habilitierter Zeithistoriker, arbeitet freiberuflich oder projektgebunden für Lehre, Wissenschaft, Museen und Medien. Er lebt in Berlin und erforscht u. a. die Geschichte der forstlichen Hochschullehre in der "Waldstadt" Eberswalde. Hans-Friedrich Joachim, geboren 1925, Professor Dr. habil., Forstwissenschaftler, nach 1990 Eberswalder Kommunalpolitiker. Drei Jahrzehnte nach der Schließung legte er erstmals eine Studie über die Hintergründe der Schließung vor. Er lebt heute als Pensionär in Berlin.

Noch nicht erschienen

ca. 20,00 €
inkl. 7% MwSt.
Vorbestellen