Johann von Leers

Ein Propagandist des Nationalsozialismus
 
 
be.bra wissenschaft (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 1. Juli 2013
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 460 Seiten
978-3-95410-012-5 (ISBN)
 
Geboren 1902, militarisiert in der Freikorpsbewegung, intellektualisiert im Jünger-Kreis und politisiert in den völkisch-nationalistischen Kreisen der Weimarer Republik, fand Leers früh den Weg zur NSDAP. Im unmittelbaren Umfeld von Goebbels begann sein politischer Aufstieg, der ihn in den Folgejahren - für die Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt - zu einem der bedeutendsten aber auch umstrittensten Publizisten des »Dritten Reiches« machte. Dennoch blieb Leers ein politischer Außenseiter im nationalsozialistischen Machtgefüge. An keiner anderen Person lassen sich damit Möglichkeiten und Grenzen der öffentlichen Meinungsbildung im »Dritten Reich« besser studieren, als an Johann von Leers. Nach Kriegsende führte er seine publizistische Agitation erst aus dem argentinischen Exil, später als konvertierter Moslem in Ägypten fort. Bis zu seinem Tode blieb er einer der Kristallisationspunkte der internationalen Nachkriegs-Rechten. Marco Sennholz rekonstruiert Leben und Wirken Johann von Leers’ und zeigt seine Position innerhalb des nationalsozialistischen Machtgefüges auf.
  • Deutsch
14 schw.-w. abb.
  • Höhe: 246 mm
  • |
  • Breite: 179 mm
  • |
  • Dicke: 40 mm
  • 1039 gr
978-3-95410-012-5 (9783954100125)
Marco Sennholz, Dr. phil., geb. 1973, studierte von 1997 bis 2002 Ur- und Frühgeschichte und Alte Geschichte an der HU Berlin, von 2003 bis 2007 Zweitstudium Jura, der Verfasser ist heute als Rechtsanwalt in Berlin tätig.

Sofort lieferbar

48,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb