Kriegerdenkmale in Brandenburg

Von den Befreiungskriegen 1813/15 bis in die Gegenwart
 
 
be.bra Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 29. September 2003
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 240 Seiten
978-3-89809-302-6 (ISBN)
 
In fast allen Städten und Gemeinden Brandenburgs gibt es Denkmale, die den Opfern gewaltsamer Auseinandersetzungen gewidmet sind. In ihnen zeigt sich die zur jeweiligen Zeit gültige Sicht auf existentielle Themen wie Krieg und Frieden, Gewalt und Tod. Der Stellenwert dieser Denkmale für das kollektive Gedächtnis unserer Gesellschaft wird hier kritisch beleuchtet.Der Band erschließt Material zur Erinnerungskultur der Befreiungskriege und Revolutionskämpfe, der national-deutschen Einigungskämpfe, der kolonialen Kriege sowie der wissenschaftlichen Expeditionen und Jubiläen der wilhelminischen Epoche. Auch die Denkmale aus der Weimarer Republik, der Zeit des Nationalsozialismus, der Phase der alliierten Besatzung und aus den Jahren der Neuorientierung 1989-91 werden untersucht.Die CD-ROM enthält eine Datenbank, in der über 800 Kriegergedächtnisstätten mit Bild verzeichnet sind.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Für höhere Schule und Studium
  • |
  • Für Beruf und Forschung
42 farbige und 103 s/w-Abbildungen, 100 z. T. farb., mit CD-ROM
  • Höhe: 17 cm
  • |
  • Breite: 24 cm
  • 682 gr
978-3-89809-302-6 (9783898093026)
Kristina Hübener, Dr. phil., Jahrgang 1956, Humboldt- und Krupp-Stipendiatin, Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neuere Geschichte an der Universität Potsdam, zahlreiche Veröffentlichungen zur brandenburg-preußischen Geschichte sowie zur Kommunal- und Sozialgeschichte der brandenburgischen Provinzialverwaltung.

Keine Lieferinformation verfügbar

24,90 €
inkl. 7% MwSt.