Von Berlin nach New York

Ein Leben in zwei Welten
 
 
bebra verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im März 2019
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 208 Seiten
978-3-89809-156-5 (ISBN)
 
Auf dem Höhepunkt seiner Karriere saß Karl von der Heyden in den Vorständen und Aufsichtsräten amerikanischer Unternehmen wie Heinz, PepsiCo und Dreamworks Animation. Seine Wurzeln aber liegen in Berlin, wo er 1936 geboren wurde. In diesem Buch beschreibt er seine Erlebnisse als Kind und Jugendlicher im kriegszerstörten Deutschland und seinen Weg in die USA, wo er 1957 ein Studium an der Duke University aufnahm.
Es ist die bewegende Geschichte eines Mannes, der sich erst aus der Distanz heraus mit den Verstrickungen der eigenen Familie in den Nationalsozialismus auseinandersetzen kann und der sich zugleich mit Mut und Entdeckerfreude auf das Leben in einer neuen Welt einlässt.
»Karl von der Heyden hat zwei fesselnde Biographien in eine gepackt. ... Ein Buch, das man nicht aus der Hand legen kann.« - W. Michael Blumenthal
»Ein Buch über deutsche und amerikanische Geschichte im Zwanzigsten Jahrhundert, ein lehrreicher und erhellender Lebensbericht über ein Dasein in zwei transatlantisch getrennten Welten.« - Daniel Kehlmann
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
20 Schwarz-Weiß- Abbildungen
  • Höhe: 221 mm
  • |
  • Breite: 141 mm
  • |
  • Dicke: 25 mm
  • 387 gr
978-3-89809-156-5 (9783898091565)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Karl M. von der Heyden, geboren 1936 in Berlin, ging 1957 in die USA, um ein Studium an der Duke University in North Carolina zu absolvieren. Später nahm er die amerikanische Staatsbürgerschaft an und arbeitete als leitender Manager und Aufsichtsrat in verschiedenen US-Unternehmen, unter anderem bei PepsiCo, der H. J. Heinz Company und Dreamworks Animation. 1998 war er Mitbegründer der American Academy in Berlin. Karl M. von der Heyden lebt mit seiner Frau in New York.

Sofort lieferbar

22,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!