Angelika Schrobsdorff

Leben ohne Heimat. Mit Fotografien von Rengha Rodewill und Texten von Beatrix Brockman
 
 
be.bra Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 15. März 2017
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 208 Seiten
978-3-89809-138-1 (ISBN)
 
Als kluge, lebenshungrige Frau kam Angelika Schrobsdorff (1927-2016) aus dem bulgarischen Exil zurück nach Deutschland - und verursachte dort mit ihrem Roman »Die Herren« einen handfesten Skandal. Zwischen Israel, Frankreich und Deutschland pendelnd führte sie in der Folge ein rastloses und produktives Leben. Ihre Bücher erreichten weltweit ein Millionenpublikum.
Diese Biografie nähert sich Angelika Schrobsdorff ebenso behutsam wie schonungslos - und im Spiegel ihrer Bücher, deren Ausgangspunkt stets ihr eigenes Erleben war. Der Band wird bereichert durch zahlreiche Fotografien und persönliche Briefe aus dem Nachlass.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
117 Schwarz-Weiß- Abbildungen
  • Höhe: 220 mm
  • |
  • Breite: 144 mm
  • |
  • Dicke: 22 mm
  • 388 gr
978-3-89809-138-1 (9783898091381)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Rengha Rodewill, geboren in Hagen/Westfalen, lebt seit 1978 in Berlin und arbeitet als Fotografin, Autorin und Malerin. Sie veröffentlichte zahlreiche Bücher, etwa über die Bildhauerin Ingeborg Hunzinger (2012) und über das DDR-Frauenzuchthaus Hoheneck (2014). Beatrix Brockman, lebt und schreibt seit 2002 in den USA.Sie ist Associate Professor im Department of Languages and Literature an der Austin Peay State University in Clarksville, Tennessee.

Sofort lieferbar

22,00 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb