Besetzt

Amerikanische Besatzungspolitik in Deutschland
 
 
be.bra Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 13. September 2006
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 336 Seiten
978-3-89809-069-8 (ISBN)
 
Der Morgenthau-Plan sah zunächst vor, aus den Deutschen nach dem Ende der Hitler-Diktatur ein Volk von Hirten und Bauern zu machen. Volker Koop beleuchtet die Wirtschaftshilfe der USA - wie andere Mythen und Missverständnisse auch. Sie war keineswegs uneigennützig, sondern sollte langfristig den amerikanischen Steuerzahler entlasten und den Kommunismus in Europa eindämmen. Zudem war klar, dass sich die »Alte Welt« nur wieder auf bauen ließ, wenn das Land in ihrem Herzen, Deutschland, auch wieder auf die Beine kommt.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Für höhere Schule und Studium
  • |
  • Für Beruf und Forschung
30 schw.-w. Abb.
  • Höhe: 220 mm
  • |
  • Breite: 140 mm
  • 608 gr
978-3-89809-069-8 (9783898090698)
Volker Koop, 1945 in Pfaffenhofen/Obb. geboren, schlug eine journalistische Laufbahn ein mit Stationen bei den »Bremer Nachrichten« und dem NDR. Seit 1972 Pressesprecher des Bundesministers für Verteidigung, seit 1994 Freier Autor und Journalist. Im be.bra verlag erschien von ihm »Ich habe keine Hoffnung mehr: Soldatenbriefe aus Russland 1942-1943«, »Das Recht der Sieger. Absurde alliierte Befehle im Nachkriegsdeutschland« sowie »Besetzt. Französische Besatzungspolitik in Deutschland.«

Keine Lieferinformation verfügbar

24,90 €
inkl. 7% MwSt.