Glaubt mir kein Wort

Nachgelassene Satire
 
 
be.bra Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. September 2015
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 240 Seiten
978-3-86124-691-6 (ISBN)
 
Bis zu seinem Tod im Jahr 2013 war Peter Ensikat einer der prägenden Autoren des deutschen Kabaretts. Jetzt veröffentlicht die Schriftstellerin Bastienne Voss eine Auswahl von bislang ungedruckten Texten aus dem Nachlass ihres langjährigen Lebensgefährten. Diese kabarettistischen Glanzstücke zeugen von Ensikats Fähigkeit, die Realität provokant und sarkastisch, aber immer humorvoll, auf den Punkt zu bringen - egal ob es um Politik oder um die Absurditäten des Alltags geht.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 22 cm
  • |
  • Breite: 13.5 cm
  • |
  • Dicke: 14 cm
  • 414 gr
978-3-86124-691-6 (9783861246916)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Peter Ensikat (1941-2013) war einer der meistgespielten Kabarettautoren in der DDR und galt vielen als »Dieter Hildebrandt des Ostens«. Von 1999 bis 2004 leitete er das Kabarett »Die Distel« in Berlin. Ensikat veröffentlichte zahlreiche Bücher, zuletzt Gesprächsbände mit Dieter Hildebrandt und Egon Bahr. Im be.bra verlag erschienen von ihm »Populäre DDR-Irrtümer« (2008) und »Ihr könnt ja nichts dafür!« (2010).
Bastienne Voss, geboren in Berlin, studierte u.a. Schauspiel und Gesang in Dresden. Anschließend spielte sie in Fernsehserien sowie an verschiedenen Theatern, zuletzt von 1999 bis 2006 am Kabarett »Die Distel« in Berlin. Als freie Schriftstellerin veröffentlichte sie 2007 den Roman »Drei Irre unterm Flachdach« (Hoffmann und Campe), 2010 erschien »Mann für Mann« (Piper); ein drittes Buch ist in Vorbereitung.

Versand in 5-7 Tagen

19,95 €
inkl. 7% MwSt.
In den Warenkorb