Das Potsdamer Stadtschloss

Vom Fürstensitz zum Landtagsschloss
 
 
be.bra Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 2. April 2014
 
  • Buch
  • |
  • 160 Seiten
978-3-86124-677-0 (ISBN)
 
Jörg Kirschstein erzählt die Geschichte des Potsdamer Stadtschlosses von den barocken Anfängen bis zum jüngst abgeschlossenen Wiederaufbau als Landtagssitz. Dabei liegt sein Fokus auf der bislang wenig beachteten Nutzungsgeschichte dieses bedeutenden Schlosses der Hohenzollern. Es ergibt sich ein lebendiger Einblick in den Alltag am Kurfürsten und Königshof sowie in das Potsdamer Alltagsleben während der Zeit der Monarchie, in der Weimarer Republik und im »Dritten Reich«.
  • Deutsch
  • China
166 Schwarz-Weiß-Abb.
  • Höhe: 246 mm
  • |
  • Breite: 226 mm
  • |
  • Dicke: 20 mm
  • 752 gr
978-3-86124-677-0 (9783861246770)
Jörg Kirschstein, geboren 1969, studierte 1992-96 an der Fachhochschule Potsdam Archivwesen und arbeitet seit 1999 bei der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Als ausgewiesener Kenner des deutschen Kaiserhauses war Kirschstein verantwortlich u.a. für die Ausstellungen »Kronprinz Wilhelm im niederländischen Exil« (2001), »Cecilie - Deutschlands letzte Kronprinzessin« (2004), »Aus Allerhöchster Schatulle - Kaiserliche Geschenke« (2008) sowie »Kaiserkinder. Die Familie Wilhelms II. in Fotografien« (2011). Zahlreiche Veröffentlichungen zur Familiengeschichte des deutschen Kaiserhauses, im be.bra verlag zuletzt »Kronprinzessin Cecilie - Die Bildbiografie«.

Sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 5% MwSt.
in den Warenkorb