Im Osten geht die Sonne auf

Berichte aus anderen Zeiten
 
 
be.bra Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen in 2009
 
  • Buch
  • |
  • 224 Seiten
978-3-86124-635-0 (ISBN)
 
Die Journalistin Jutta Voigt begleitete den Alltag im letzten Jahrzehnt der DDR und im ersten Jahrzehnt der neuen Bundesrepublik mit Reportagen und Feuilletons. Im Mittelpunkt ihrer Beobachtungen steht das »ganz normale Leben« - der Besuch beim Friseur, das Hinterhofgespräch aus dem Fenster, eine Scheidung oder die Liebesbedürftigkeit von Dienstreisenden. Ohne zu werten oder zu moralisieren, erzählt die Autorin kleine Begebenheiten, die in der Summe einen Eindruck vom Leben und Lebensgefühl im Osten vermitteln, mit allen guten und schlechten Seiten.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Für Jugendliche
  • Höhe: 14 cm
  • |
  • Breite: 22 cm
  • 409 gr
978-3-86124-635-0 (9783861246350)
Jutta Voigt, geboren 1941 in Berlin, studierte Philosophie und war bis 1989 Redakteurin bei der Wochenzeitung »Sonntag«. Seit der Wende schrieb und schreibt sie u. a. für »Die Zeit«, »Freitag« und GEO. Jutta Voigt wurde mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. Zahlreiche ihrer Feuilletons und Reportagen erschienen bereits in Buchform. Von ihr stammen auch die Bücher »Der Geschmack des Ostens« (2005) und »Westbesuch« (2009).

Versand in 5-7 Tagen

16,90 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb