Populäre DDR-Irrtümer

Ein Lexikon
 
 
be.bra Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im September 2008
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 242 Seiten
978-3-86124-623-7 (ISBN)
 
Ist die DDR wirklich untergegangen? Wieso war sie das Land der Widerstandskämpfer? Wie glücklich war man beim Bücken unter den Ladentisch? Knapp 20 Jahre nach ihrem Ende kursieren über die Deutsche Demokratische Republik jede Menge falsche Vorstellungen, Missverständnisse und Halbwahrheiten - sowohl im Westen als auch im Osten. Der Berliner Kabarettist und Schriftsteller Peter Ensikat nimmt eine Fülle irriger Ansichten unter die Lupe und klärt mit wohlwollender Ironie auf, denn er weiß, wovon er spricht. Peter Ensikat - 'der bekannteste Kabarettist im Osten' ('Die Zeit') - spießt unterhaltsam und provokant Irrtümer und Vorurteile auf.
1., Aufl.
  • Deutsch
  • Für höhere Schule und Studium
  • |
  • Für Jugendliche
  • |
  • Für Kinder
  • Höhe: 22 cm
  • |
  • Breite: 14 cm
  • 438 gr
978-3-86124-623-7 (9783861246237)
Peter Ensikat, geboren 1941 in Finsterwalde, arbeitete als
Schauspieler am 'Theater der Jungen Generation' in Dresden und am 'Theater der Freundschaft' in Ost-Berlin. Später anvancierte er zum meistgespielten Kabarettautor der DDR. 1991 wurde er Gesellschafter, von 1999 bis 2006 künstlerischer Leiter des Kabaretts 'Die Distel'. Er schieb u. a. die Bücher: 'Hat es die DDR überhaupt gegeben?' (1998), 'Was ich noch vergessen wollte' (2000), 'Das Schönste am Gedächtnis sind die Lücken' (2005).

Artikel ist vergriffen; keine Neuauflage

19,90 €
inkl. 7% MwSt.