Charlottenburg im Wandel der Geschichte

Vom Dorf zum eleganten Westen
 
 
be.bra Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen in 2005
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 144 Seiten
978-3-8148-0137-7 (ISBN)
 
1705 von König Friedrich I. zur Stadt erhoben, entwickelte sich das ehemalige Lietzenburg in den Jahren der Industrialisierung zur reichsten Gemeinde Preußens, ehe es 1920 ein Stadtteil von Berlin wurde. Der Glamour rund um den Kurfürstendamm und den Lietzensee begründete zur Zeit der Weimarer Republik den besonderen Ruf des Neuen Westens, den der Bezirk in den Fünfzigern als Aushängeschild der Freien Welt fortsetzte. Doch auch das Aufbegehren der 68er gehört zur Charlottenburger Geschichte.
  • Deutsch
  • Berlin
  • |
  • Deutschland
  • Für Jugendliche
  • |
  • Für höhere Schule und Studium
56 schw.-w. Abb. 56 Abbildungen
  • Höhe: 21.5 cm
  • |
  • Breite: 15.5 cm
  • 352 gr
978-3-8148-0137-7 (9783814801377)
Elke Kimmel, geb. 1966, studierte Neuere Geschichte und Filmwissenschaften in Berlin, promovierte 1999 über antisemitische Propaganda im Ersten Weltkrieg und arbeitet seit 2001 als freie Autorin in Berlin.

Ronald Oesterreich, geb. 1966, arbeitete nach der Ausbildung zum Buchhersteller im Verlagswesen, bevor er in Berlin Geschichte und Germanistik studierte und seitdem als Lektor und Autor tätig ist.

Keine Lieferinformation verfügbar

15,90 €
inkl. 7% MwSt.