Thomas Mann und Ägypten

Mythos und Monotheismus in den Josephsromanen
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 20. Juli 2018
  • |
  • 256 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-406-72942-3 (ISBN)
 
Jan Assmann geht den bahnbrechenden religions- und kulturwissenschaftlichen Einsichten Thomas Manns nach, die dieser vor allem in seinem Romanzyklus Joseph und seine Brüder vermittelt. Auf faszinierende Weise läßt er seine Leser nicht nur das literarische Kunstwerk der Josephsromane mit neuen Augen sehen, sondern vor allem auch den Schriftsteller und Kulturwissenschaftler Thomas Mann.

In der Begegnung mit dem Alten Ägypten erschloß sich Thomas Mann eine kulturelle Tiefendimension der Zeit. Seine Josephsromane kreisen um die Frage, die auch Proust, Bergson und Freud beschäftigte: in welcher Weise die Vergangenheit unsere Gegenwart bestimmt, und sie geben darauf einige der klügsten, reflektiertesten und differenziertesten Antworten. Gerade in seinen Einsichten zum Wesen des Mythos, zur Entstehung des Monotheismus, zum kulturellen Gedächtnis und zur historischen Anthropologie und Psychologie erweist sich Thomas Mann als einer der bedeutendsten Kultur- und Religionswissenschaftler des 20. Jahrhunderts. Den bislang noch wenig erschlossenen Dimensionen seines Werkes geht Jan Assmann in seinem neuen Buch nach. Es geht hier um ´"das mythische Selbst", einen der kühnsten Entwürfe historischer Anthropologie, die "mythische Zeit", ein Problem, das Thomas Mann auch in anderen Romanen und Essays beschäftigte, sowie um das spannungsreiche, aber für Mann in keiner Weise sich ausschließende Verhältnis von Mythos und Monotheismus. Assmann beschreibt das Ägyptenbild der Josephsromane und vergleicht die Josephsgeschichte Manns mit der biblischen Erzählung sowie ihrer ägyptischen Urgestalt. Höchst aufschlußreich sind auch die abschließenden Vergleiche mit zeitgenössischen Werken wie Arnold Schönbergs Moses und Aron und Sigmund Freuds Der Mann Moses.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 2,61 MB
978-3-406-72942-3 (9783406729423)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Jan Assmann ist Professor em. für Ägyptologie an der Universität Heidelberg und Professor für allgemeine Kulturwissenschaft an der Universität Konstanz. Er wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Historikerpreis (1998), Thomas-Mann-Preis (2011), Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa (2016), Karl-Jaspers-Preis (mit Aleida Assmann, 2017) und dem Balzan Preis (mit Aleida Assmann, 2017). Im Oktober wird er zusammen mit Aleida Assmann den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten.
1 - Cover [Seite 1]
2 - Titel [Seite 3]
3 - Zum Buch [Seite 257]
4 - Über den Autor [Seite 257]
5 - Impressum [Seite 4]
6 - Widmung [Seite 5]
7 - Inhalt [Seite 7]
8 - Vorwort [Seite 9]
9 - I: Der Brunnen der Vergangenheit [Seite 13]
9.1 - Zum Ursprung der Dinge - und zurÅck [Seite 13]
9.2 - Ironie, Wissenschaft und tiefere Bedeutung [Seite 21]
9.3 - Bruch contra Kontinuität [Seite 29]
9.4 - Fiktion und Fest [Seite 32]
10 - II: Das mythische Ich [Seite 37]
10.1 - Die mythische Würde des Ich [Seite 41]
10.2 - Mondgrammatik und das «nach hinten offene Ich» [Seite 45]
10.3 - Schrift und Selbst [Seite 50]
10.4 - Mythische und rituelle Identität [Seite 53]
11 - III: Die mythische Zeit [Seite 62]
11.1 - Mythische Gleichzeitigkeit [Seite 63]
11.2 - Das kulturelle Gedächtnis [Seite 67]
11.3 - Das Unbewußte - die «kotigen Wurzeln» [Seite 76]
12 - IV: Ägypten: Urteile und Vorurteile [Seite 84]
12.1 - Erste Initiation: Jaakobs Vorurteil und Josephs Vorbehalt [Seite 86]
12.2 - Zweite Initiation: der midianitische Kaufmann [Seite 88]
12.3 - Dritte Initiation: die Reise nach Theben [Seite 99]
13 - V: Versuchung [Seite 119]
13.1 - Die biblische Geschichte von Potiphars Weib [Seite 119]
13.2 - Die griechische Version: Bellerophontes und Anteia [Seite 126]
13.3 - Die ägyptische Urform: der Hirte und das Weib des Ackermanns [Seite 128]
13.4 - Joseph und Mut-em-enet [Seite 133]
13.5 - Keuschheit, Scham und Sünde [Seite 142]
14 - VI: Monotheismus bei Echnaton und bei Abraham [Seite 151]
14.1 - Joseph und Echnaton [Seite 151]
14.2 - Abrahams Gott und der Weg des Monotheismus [Seite 172]
15 - VII: Monotheismus und Widerstand: Sigmund Freud, Thomas Mann, Arnold Schönberg [Seite 188]
15.1 - Sigmund Freud: der Fortschritt in der Geistigkeit [Seite 190]
15.2 - Thomas Mann: Gott ist die Zukunft [Seite 195]
15.3 - Arnold Schönberg: das Denkbare und das Lehrbare [Seite 208]
16 - Abkürzungen und Zitierweise [Seite 219]
17 - Anmerkungen [Seite 220]
18 - Zitierte Literatur [Seite 236]
19 - Namenregister [Seite 245]
20 - Sachregister [Seite 251]
BISAC Classifikation

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

19,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen