Der Islam in Deutschland

Eine Bestandsaufnahme
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 28. August 2018
  • |
  • 446 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-406-72699-6 (ISBN)
 

Seit Jahrzehnten leben Muslime in Deutschland, und doch werden sie von vielen als fremd, ja als Bedrohung empfunden. Mathias Rohe leistet mit seiner fundierten Bestandsaufnahme zum Islam in Deutschland einen Beitrag zur Versachlichung.

Das Buch beschreibt die Geschichte des Islams in Deutschland und die Vielfalt muslimischen Lebens in der Gegenwart. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich der Islam im deutschen Alltag entfalten kann: Welche Hürden gibt es für Moscheen, Minarette, Gebetsrufe oder religiöse Kleiderordnungen? Wie lassen sich die Ritualvorschriften - etwa Fasten, Beschneidung, Schächten - beachten? Sind islamische Normen mit deutschem Recht vereinbar? Abschließend fragt der Autor nach Perspektiven des Zusammenlebens in Zeiten von Flüchtlingen, muslimischreligiösem Extremismus u... nd Islamfeindlichkeit.

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
mit 16 Abbildungen
  • 4,08 MB
978-3-406-72699-6 (9783406726996)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Mathias Rohe, Jurist und Islamwissenschaftler, ist Professor für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung an der Universität Erlangen-Nürnberg sowie Gründungsdirektor des Erlanger Zentrums für Islam und Recht in Europa.

  • Cover
  • Titel
  • Zum Buch
  • Über den Autor
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einführung
  • Erster Teil Begegnungen mit dem Islam
  • I. Erste Annäherungen
  • II. Kreuzzüge und Kulturtransfer
  • III. Aufstieg und Niedergang des Osmanischen Reichs
  • IV. Orient und Islam: Objekte der Neugierde, Sehnsuchtsorte und Projektionsflächen
  • Zweiter Teil Geschichte der Muslime in Deutschland
  • I. Die Anfänge: «Türkenbeute», Söldner und Gesandte
  • II. Der Erste Weltkrieg und die Folgen
  • III. Instrumentalisierung und Widerstand im Dritten Reich
  • IV. Arbeitsmigration und Asyl: Der Islam wird einheimisch
  • Dritter Teil Religiöse und soziokulturelle Prägungenin der Gegenwart
  • I. Wie viele Muslime gibt es in Deutschland?
  • II. Religiöse Orientierungen
  • 1. Verschiedene Glaubensrichtungen
  • 2. Religiosität und religiöse Praxis
  • 3. Die Migrationsgeschichte von Muslimen in Deutschland
  • Vierter Teil Organisationen und Einrichtungen
  • I. Integration und Vielfalt
  • II. Entwicklungen seit den 1980 er-Jahren
  • III. «Neo-Moslems
  • IV. Deutschlandweit agierende Organisationen
  • 1. Türkisch-IslamischeUnion der Anstalt für Religion (DITIB)
  • 2. Verband der Islamischen Kulturzentren (VIKZ)
  • 3. Islamrat für die Bundesrepublik Deutschland (IRD)
  • 4. Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD)
  • 5. Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM)
  • 7. Zentralrat der Marokkaner in Deutschland (ZRMD)
  • 8. Die Union der Albanischen Zentren in Deutschland (UIAZD)
  • 9. Islamische Gemeinschaft der schiitischen Gemeinden Deutschlands (IGS)
  • 10. Ahmadiyya Muslim Jamaat (AMJ)
  • 11. Alevitische Gemeinde Deutschlands (AABF)
  • 12. Die Nurculuk-Bewegung
  • 13. Deutsche Muslim-Liga
  • 14. Der Liberal-Islamische
  • 15. Wie sind die Organisationen einzuschätzen?
  • V. Muslimischer Extremismus
  • Fünfter Teil Islamisches Leben und deutsches Recht
  • I. Staat und Religionen
  • II. Reichweite und Grenzen der Religionsfreiheit
  • III. Recht und Alltag: praktische Beispiele
  • 1. Religiöse Infrastruktur: Moscheebau, Minarette, Gebetsruf
  • 2. Ritualvorschriften
  • 3. Bekleidungsvorschriften
  • 4. Organisation und Teilhabe
  • 5. Der Islam in der Schule
  • 6. Islamische Seelsorge
  • 7. Das Sozialrecht
  • 8. Der strafrechtliche Schutz
  • 9. Mittelbare Wirkungen religiöser Normen im Privatrecht
  • 10. Die Anwendung islamischer Rechtsnormen
  • Sechster Teil Perspektiven des Zusammenlebens
  • I. Muslimische Alltagskultur
  • II. Geschlechterrollen und Geschlechterbilder
  • III. Die Debatte über den Islam in Deutschland
  • 1. Islamkritik und Islamfeindlichkeit: Eine Abgrenzung
  • 2. Stereotype I: Die muslimische Frau als unterdrücktes Opfer
  • 3. Stereotype II: Demokratiefeindschaft des Islam
  • 4. Vorauseilender Gehorsam und Falschmeldungen
  • 5. Kritik an der Politik Israels und Antisemitismus
  • 6. Gehört der Islam zu Deutschland?
  • IV. Islamische Bildung und interreligiöser Dialog
  • 1. Die Errichtung eines muslimischen Bildungswesens
  • 2. Interreligiöser Dialog und Kooperation
  • V. Islambezogene Wissenschaften in Deutschland
  • Ausblick
  • Abkürzungen von Organisationen
  • Anmerkungen
  • Literatur
  • Bildnachweis
  • Personenregister

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

13,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
Hinweis: Die Auswahl des von Ihnen gewünschten Dateiformats und des Kopierschutzes erfolgt erst im System des E-Book Anbieters
E-Book bestellen