Gravitationswellen

Geschichte einer Jahrhundertentdeckung
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im Februar 2018
 
  • Buch
  • |
  • Softcover
  • |
  • 127 Seiten
978-3-406-71941-7 (ISBN)
 

Der Physik-Nobelpreis 2017 für die Entdecker der Gravitationswellen ist der Erfolg von mehr als tausend Forschern, denen gemeinsam dieser Nachweis gelang. Der Physiker Hartmut Grote vom deutschen Gravitationswellendetektor GEO600 war an der Jahrhundertentdeckung beteiligt und erzählt ihre Geschichte aus erster Hand. Gravitationswellen werden von allen beschleunigten Körpern produziert, bei der Explosion von Sternen oder beim Verschmelzen zweier schwarzer Löcher genauso wie beim Start eines Autos. Unfassbar winzig, stauchen und strecken sie den Raum. Nun können wir sie nutzen, um unabhängig von Licht das Universum zu erforschen. Ein neues Zeitalter der Astronomie hat begonnen.

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
mit 14 Abbildungen und 3 Tabellen
  • Höhe: 180 mm
  • |
  • Breite: 119 mm
  • |
  • Dicke: 15 mm
  • 133 gr
978-3-406-71941-7 (9783406719417)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dr. Hartmut Grote ist Forschungsgruppenleiter am GEO600, dem deutschen Gravitationswellendetektor in der Nähe von Hannover. Er gehört zu den führenden Gravitationswellenforschern hierzulande und weltweit.


Sofort lieferbar

9,95 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb