Zeitschrift für Ideengeschichte Heft XII/2 Sommer 2018

Intelligenzbad Ahrenshoop
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 17. Mai 2018
 
  • Buch
  • |
  • Broschüre
  • |
  • 127 Seiten
978-3-406-71862-5 (ISBN)
 

Die Sommerausgabe der Zeitschrift für Ideengeschichte spürt der DDR an einem einzigartigen Ort nach - im "Intelligenzbad Ahrenshoop". Seit 1947 erholten sich hier am Ostseestrand prominente Schriftsteller, Künstler und Wissenschaftler von den Mühen des Neuaufbaus - und setzten ihn in aufgelockerter Form als privilegierte Sommergesellschaft fort. Unter ihnen: Johannes R. Becher, Bertolt Brecht, Hanns Eisler, Hans-Georg Gadamer, Ernst Niekisch, Heiner Müler, Franz Fühmann, Christa Wolf und Sarah Kirsch. Das aus den Archiven geschriebene und reich bebilderte Heft zeigt den Intelligenztransfer in der unmittelbaren Nachkriegszeit von der Hinterbühne. Eine ungewöhnliche Bilderrevue aus dem privaten Leben führender DDR-Intellektueller ist zu besichtigen.
Mit Beiträgen von Marina Achenbach, Annett Gröschner, Sebastian Kleinschmidt und vielen weiteren.

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
mit 48 Abbildungen
  • Höhe: 24.6 cm
  • |
  • Breite: 17.2 cm
  • 339 gr
978-3-406-71862-5 (9783406718625)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Ulrich Raulff, Historiker, ist Direktor des Deutschen Literaturarchivs in Marbach.
Hellmut Th. Seemann, Jurist, ist Präsident der Klassik Stiftung Weimar.
Peter Burschel, Historiker, ist Direktor der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel.
Luca Giuliani, Klassischer Archäologe, ist Rektor des Wissenschaftskollegs zu Berlin.

Sofort lieferbar

14,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb