Unsere Zukunft

Ein Gespräch über die Welt nach Fukushima
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 26. Oktober 2011
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 234 Seiten
978-3-406-62922-8 (ISBN)
 
Werden in 20 Jahren unsere Kinder die Bilder von Fukushima betrachten, so wie wir heute die Bilder von Tschernobyl - mit der gleichen Bestürzung und Ratlosigkeit?

Ranga Yogeshwar, Deutschlands prominentester Wissenschaftsmoderator, und Klaus Töpfer, Umweltpolitiker der ersten Stunde, sprechen, mal im Konsens, mal im Widerspruch, über die gewaltigen Herausforderungen, vor die uns die Katastrophen der letzen Zeit stellen, und debattieren über den richtigen Weg in die Zukunft.

Sind wir überhaupt imstande, aus der Geschichte zu lernen? Bis zu welchem Grade ist Technik noch beherrschbar? Wie viel CO2 muss ich ausstoßen, um glücklich zu sein? Wie weit tragen unsere Glaubenssätze von Wachstum, Fortschritt und Wettbewerb? Wie soll unsere Gesellschaft im Jahr 2030 aussehen? Und überhaupt: Wie wollen wir leben?

Töpfer und Yogeshwar, die unterschiedlichen Generationen angehören, aber beide passionierte Familienväter sind, nehmen die Gelegenheit wahr, voneinander zu lernen - der Politiker vom Wissenschaftler und der "Medienmensch" vom "Vormacher". Ihr Fazit und zugleich Plädoyer: Wir haben die einmalige Chance, ausgehend von der Energiefrage die Welt und unser Verhalten zu verändern. Nutzen wir diese Chance und tun wir alles, um dem Diktat der Kurzfristigkeit zu entkommen. Ein so unterhaltsames wie provozierendes Buch über die Existenzfragen unserer Epoche.
GB
1. Auflage 2011
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • Neue Ausgabe
  • Höhe: 217 mm
  • |
  • Breite: 139 mm
  • |
  • Dicke: 23 mm
  • 444 gr
978-3-406-62922-8 (9783406629228)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Ranga Yogeshwar, geboren 1959, lebt mit seiner Frau, seinen vier Kindern, drei Katzen und einem Hund auf dem Land in der Nähe von Köln. Er studierte experimentelle Physik und arbeitete am Schweizer Institut für Nuklearforschung (SIN), am CERN sowie am Forschungszentrum Jülich. Von 1987 bis 2008 war er beim Westdeutschen Rundfunk, zuletzt als Leiter der Programmgruppe Wissenschaft Fernsehen. Seit 2008 ist er freiberuflich tätig. Yogeshwar hat zahlreiche Fernsehformate entwickelt und ist Autor der beiden Taschenbuchbestseller "Sonst noch Fragen?" (2009) und "Ach so!" (2010) sowie des elektronischen Epedios Rangas Welt (2011). Für seine Berichterstattung zum Reaktorunglück in Fukushima wurde er 2011 mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet.

Sofort lieferbar

19,95 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb