Jacob Burckhardt Werke 22: Griechische Culturgeschichte IV

Der hellenische Mensch in seiner zeitlichen Entwicklung
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 8. März 2012
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 1414 Seiten
978-3-406-56367-6 (ISBN)
 

"Ein monumentales Unternehmen, so gründlich wie einladend gestaltet; ein Ereignis." Gustav Seibt, DIE ZEIT Jacob Burckhardts Griechische Culturgeschichte gehört zu den bedeutenden, bis heute nachwirkenden historischen Gesamtdarstellungen des 19. Jahrhunderts. Der vorliegende Band schließt ihre kritische Edition im Rahmen der Jacob Burckhardt Werke ab. Burckhardts skeptische Haltung gegenüber den Griechen - bei aller Anerkennung ihrer geistigen und künstlerischen Leistungen - bildet einen Kontrast zu den noch bis weit ins 20. Jahrhundert verbreiteten Idealisierungen des Griechentums. Jacob Oeri hat die Griechische Culturgeschichte - teils aufgrund einer ausgearbeiteten Fassung, teils aufgrund von Vorlesungsmanuskripten - von 1898 bis 1902 in vier Bänden ediert und dabei den Textbestand stark verändert. Die neue kritische Edition folgt erstmals ausschließlich Burckhardts Manuskript. Sie erschließt den Text durch einen Sachkommentar sowie ein Namen-, Orts- und Sachregister und erlaubt zum ersten Mal eine angemessene Würdigung dieses Meilensteins der Geschichtsschreibung.

weitere Ausgaben werden ermittelt
Jacob Burckhardt (1818-1897), neben Leopold v. Ranke und Theodor Mommsen einer der größten Historiker deutscher Sprache, wirkte von 1858 bis 1893 als Professor der Geschichte in Basel.

Barbara von Reibnitz, geb. 1955, promovierte Altphilologin und Kulturwissenschaftlerin, ist als Editorin und Publizistin tätig.

Sofort lieferbar

248,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb

Abholung vor Ort? Sehr gerne!