Der spätlatène- und frühkaiserzeitliche Opferplatz auf dem Döttenbichl südlich von Oberammergau

In 3 Bänden
 
 
C.H. Beck (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. Dezember 2016
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 830 Seiten
978-3-406-10763-4 (ISBN)
 
Raeter nutzten den markanten Döttenbichl von etwa 100 v. bis 50 n. Chr. als Opferplatz. Unter den 1000 metallenen Weihegaben sind viele römische Waffen aus der Zeit des Alpenfeldzugs 15 v. Chr. Die Kultstätte zeigt interessante Einblicke in das religiöse Verhalten der einheimischen Bevölkerung um Christi Geburt.

Versand in 5-7 Tagen

89,00 €
inkl. 7% MwSt.
in den Warenkorb