Mutter Latein und ihre Töchter

Europas Sprachen und ihre Herkunft
 
 
Buchhaus Stern-Verlag
  • 14. Auflage
  • |
  • erschienen im Februar 1999
 
  • Buch
  • |
  • Hardcover
  • |
  • 288 Seiten
978-3-87784-036-8 (ISBN)
 
Latein - eine tote Sprache? Im Gegenteil! Dieses ebenso informative wie unterhaltsame Buch zeigt, daß die lateinische Sprache auch heute noch von universeller Bedeutung ist: als Schlüssel zu einem globalen Wortschatz.
Die Mundart Roms errang in der Antike eine Vorrangstellung im europäischen Raum und gab noch der mittelalterlichen Welt ihre geistige Einheit: als Sprache der Kirche und der Politik, der Wissenschaft, des Völkerrechts und der Literatur. Auch heute ist die Terminologie der Medizin, Pharmazie, Biologie und vieler anderer Wissenschaften lateinisch, und andere Bereiche des praktischen Lebens, wie Industrie und Werbung, bedienen sich lateinischer Begriffe. Wußten Sie beispielsweise, woher der AUDI seinen Namen hat?
Der Autor zeigt, inwieweit die bedeutenden Weltsprachen, besonders der europäische Wortschatz, dem lateinischen Erbe verpflichtet sind. Man kann diese Sprache als Baustein weltweiter Einheit betrachten; ein Aspekt, der besonders im Hinblick auf die europäische Einigung nicht zu unterschätzen ist.
MUTTER LATEIN UND IHRE TÖCHTER ist ein aktuelles und lebendig geschriebenes Buch, das dazu anregt, sich mit der lateinischen Sprache zu beschäftigen. Eine Fülle humorvoller Anekdoten läßt die Lektüre zu einem wahren Vergnügen werden, unterhaltsam und bildend zugleich. Ein Gewinn für jeden Sprach- und Kulturinteressierten sowie für alle, die glauben, mit ihrem Latein am Ende zu sein.
14., Aufl.
  • Deutsch
20 Abb.
  • Höhe: 20.8 cm
  • |
  • Breite: 14.5 cm
978-3-87784-036-8 (9783877840368)
3877840361 (3877840361)

Keine Lieferinformation verfügbar

19,80 €
inkl. 7% MwSt.

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung des WebShops erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok