Am helllichten Tag

Thriller
 
 
Diana Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 31. August 2011
  • |
  • 256 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-06599-7 (ISBN)
 
Wenn es kein Entkommen gibt

Ein kaltblütiges Verbrechen. Eine Frau auf der Flucht vor einem skrupellosen Verfolger. Eine junge Ermittlerin auf der Suche nach der Wahrheit. Doch wie erkennt man die Wahrheit, wenn es keine klaren Grenzen gibt zwischen Schuld und Unschuld, Gut und Böse, Opfer und Täter?

  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
Diana
  • Breite: 125 mm
  • 2,24 MB
978-3-641-06599-7 (9783641065997)
3641065992 (3641065992)
weitere Ausgaben werden ermittelt
"30 (S. 141-142)

Nathalie ist auf dem Weg nach Brabant, den Blick starr auf die Landstraße gerichtet. Sie hat keinen Blick für die sommerlich grünen Wiesen, die Felder und die Pferde auf den Weiden. Angespannt sitzt sie am Steuer und überlegt zum x-ten Mal, worauf sie zu achten hat, damit ihr Vorhaben klappt. Am Ortsrand von Sint Odilienberg hat sie einen Wagen gestohlen. Wie man eine Autotür innerhalb weniger Sekunden mit dem Schraubenzieher aufbekommt, hat sie von Vincent gelernt, ebenso wie man das Lenkradschloss knackt und den Motor kurzschließt. »Für den Eigenbedarf keine Autos, die neu über fünfzigtausend Euro kosten«, lautet eine von Vincents Devisen. »Die teureren haben oft ein GPS-System, sodass man sie per Satellit orten kann. Zum Weiterverkaufen immer, aber dann müssen sie in eine bleiverkleidete Garage; Blei hält jede Strahlung ab.« Der ehemalige Stall des Anwesens ist mit Blei verkleidet und hat sich schon des Öfteren bewährt.

Im Nachhinein denkt sie, es wäre klüger gewesen, einfach ihre Sachen zu packen und zu verschwinden, statt ihre eigene Entführung vorzutäuschen. Aber sie will nicht mit dem Tod von Emma Vriens in Verbindung gebracht werden. Auf der Treppe war alles so schnell gegangen, als die alte Frau aus dem Gleichgewicht geriet und – letztlich durch Nathalies Zutun – stürzte. Im Grunde bedauert sie es nicht, denn so kann Emma ihrer Enkelin nichts mehr von ihrer Entdeckung sagen. Als sie leblos am Fuß der Treppe lag, war Nathalie erst versucht, fluchtartig das Haus zu verlassen, aber dadurch wäre sie unweigerlich unter Verdacht geraten.

Besser, es sah so aus, als wäre jemand eingedrungen. Sie rannte in ihr Zimmer, verwüstete es, brachte sich einen Schnitt an der Hand bei und ließ das Blut auf den Teppichboden tropfen. Sie will nicht länger bleiben als unbedingt nötig und nur ihre persönlichen Dinge holen: Kleider, Perücken und was sie sonst noch braucht. Das Landhaus war in den letzten Jahren ihre und Vincents Zuflucht. Nathalie ist zuversichtlich, dass ihr Plan klappen wird. Seit der Flucht vor über einer Woche ist ihr Selbstvertrauen gestiegen. Wäre Vincent nicht mit dem Messer auf Robbie losgegangen, hätte sie nie geahnt, wozu sie in der Lage ist. Sie braucht keinen Vincent mehr, um zurechtzukommen.

Statt Schläge einzustecken wie sonst, hat sie diesmal selbst zugeschlagen – einen Befreiungsschlag geführt, wenn man so will. Ganz gleich, wie lange sie ihre Freiheit auskosten kann, ob man sie bald schnappt oder nicht – sie ist fest entschlossen, sich nie wieder von jemandem abhängig zu machen und für seine Zwecke einspannen zu lassen. Bei diesen Gedanken staut sich eine immer größere Wut in ihr an – sie wird ihr helfen, Vincent furchtlos gegenüberzutreten, falls er im Haus sein sollte. Dass ihre Hände zittern, hat nichts zu sagen. Sie hat keine Angst … Das Anwesen liegt halb im Schatten der hohen Pappeln, auf den ersten Blick wirkt alles wie sonst. Nathalie hält in einiger Entfernung am Waldrand an, den Blick auf das Haus gerichtet.

Eine halbe Stunde beobachtet sie es genau, sucht nach Anzeichen dafür, dass Vincent sie in einen Hinterhalt locken will. Ihr fällt nichts auf, und es deutet auch nichts darauf hin, dass er sich im Haus aufhält. Sie lässt das Auto an und fährt langsam auf den Hof zu. Vor dem Haus hält sie und steigt aus. Robbie lässt sie sicherheitshalber erst einmal im Wagen. Sie schließt auf und späht in den Flur. Nichts zu sehen, nichts zu hören.

Das Haus wirkt unbewohnt, es riecht muffig, als wäre längere Zeit nicht gelüftet worden. Halbwegs beruhigt geht sie zur Wohnzimmertür, blickt sich suchend im Raum um, jedoch ohne die Pistole in ihrer Jackentasche loszulassen. Dann holt sie ihre Tasche mit dem Geld und trägt sie hinein. Weil sich die Hitze im Haus gestaut hat, zieht sie ihre Jacke aus und legt sie auf die Couch. Dann geht sie wieder in den Flur – und bleibt wie angewurzelt stehen. In der Haustür steht ein Mann. Es ist Nico, Vincents Freund aus alten Zeiten. Breitbeinig steht er da, eine Pistole auf sie gerichtet. »Hallo, Nathalie.« »Nico! Hast du mich erschreckt! Wo kommst du her?« »Ich habe auf dich gewartet. Vincent meinte, früher oder später würdest du hier auftauchen.«"

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

8,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok