"Der du mein ferner Bruder bist ..."

Polnische Deutschlandfreunde in Porträts
 
 
fibre (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 27. Februar 2017
  • |
  • 367 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-944870-58-8 (ISBN)
 
Der Band versammelt 18 biographische Porträts von Polen - verfasst von hervorragenden Kennern der deutsch-polnischen Beziehungen -, die die Vielschichtigkeit, Kompliziertheit sowie alle Höhen und Tiefen des deutsch-polnischen Verhältnisses im 19. und 20. Jahrhundert widerspiegeln.
Es handelt sich um in Deutschland mehr oder weniger gut bekannte polnische Persönlichkeiten, die verschiedenen Generationen, Milieus und politischen Lagern angehören, unter ihnen sind Politiker, Wissenschaftler, Schriftsteller und Publizisten sowie ein Geistlicher: Sie alle haben gemeinsam, dass sie zunächst selbst zu einer aufgeschlossenen, gar freundschaftlichen Haltung zu Deutschland fanden und diese dann in ihre Gesellschaft weitervermittelten.
Porträtiert werden: Fürst Anton Heinrich Radiwill, Bogdan Graf von Hutten-Czapski, Stanislaw Przybyszewski, Aleksander Brückner, Wladyslaw Studnicki, Otto Forst de Battaglia, Witold Hulewicz, Jerzy Stempowski, Kardinal Boleslaw Kominek, Stanislaw Stomma, Aleksander Bregman, Mieczyslaw Pszon, Gerard Labuda, Anna Morawska, Jan Józef Lipski, Mieczyslaw Rakowski, Tadeusz Mazowiecki und Wladyslaw Bartoszewski.
  • Deutsch
  • Osnabrück
  • |
  • Deutschland
978-3-944870-58-8 (9783944870588)
3944870581 (3944870581)
weitere Ausgaben werden ermittelt
KRZYSZTOF RUCHNIEWICZ, Prof. Dr., Historiker, ist Direktor des Willy Brandt Zentrums für Deutschland- und Europastudien der Universität Wroclaw und Leiter des dortigen Lehrstuhls für Zeitgeschichte.
  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Lech Trzeciakowski ┼: Fu¨rst Anton Heinrich Radziwill (1775-1833). Ein Verfechter polnisch-deutscher Annäherung
  • Katarzyna Grysinska-Jarmula: Bogdan Graf von Hutten-Czapski (1851-1937). Ein Pole, der preußischer Staatsbu¨rger sein wollte
  • Piotr Przybyla: Stanislaw Przybyszewski (1868-1927). Weichensteller des literarischen Transfers
  • Witold Kosny: Aleksander Bru¨ckner (1856-1939). Dolmetscher der Geister
  • Jan Sadkiewicz: Wladyslaw Studnicki (1867-1953). Ringen um ein Polen zwischen Russland und Deutschland
  • Marek Zybura: Otto Forst de Battaglia (1889-1965). Ein Leben im Dienste der polnisch-deutschen Verständigung
  • Izabela Surynt: Witold Hulewicz (1895-1941). Zwischen Kulturen und Nationen
  • Basil Kerski: Jerzy Stempowski (1893-1969). Der Kosmopole
  • Markus Krzoska: Kardinal Boleslaw Kominek (1903-1974). Schlesier, Pole, Katholik
  • Thorsten Möllenbeck: Stanislaw Stomma (1908-2005). Gegen den "Fatalismus der Feindschaft"
  • Basil Kerski: Aleksander Bregman (1906-1967). Vision einer deutsch-polnischen Partnerschaft im Rahmen der europäischen Integration
  • Theo Mechtenberg: Mieczyslaw Pszon (1915-1995). Vom Nationaldemokraten zum Freund der Deutschen - eine persönliche Erinnerung
  • Jörg Hackmann: Gerard Labuda (1916-2010). Pomorze als Prisma der deutsch-polnischen Beziehungen
  • Theo Mechtenberg: Anna Morawska (1922-1972). Ein verpflichtendes Lebensbild polnisch-deutscher Verständigung
  • Gerhard Gnauck: Jan Józef Lipski (1926-1991). "Das Gewissen der Opposition"
  • Adam Krzeminski: Mieczyslaw Rakowski (1926-2008). Zwischen Brandt und Noske
  • Tytus Jaskulowski: Tadeusz Mazowiecki (1927-2013). Leben und Werk im Schatten der polnischen Nachkriegsgeschichte
  • Krzysztof Ruchniewicz: Wladyslaw Bartoszewski (1922-2015). "Es lohnt sich, anständig zu sein"
  • Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
  • Personenregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

29,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok