Die Einnahme Rigas am 23. Mai 1919 durch "antibolschewistische Kräfte" in deutschen Presseberichten

 
 
GRIN Verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 12. Juli 2019
  • |
  • 13 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-668-98038-9 (ISBN)
 
Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Printmedien, Presse, Note: 2,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Philosophisches Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit der Darstellung der Eroberung Rigas in deutschen Presseberichten. Am 23. Mai 1919 wird die lettische Hauptstadt Riga von deutschen Truppen eingenommen. Diese Operation spielt sich im Kontext einer Einflussnahme der Weimarer Republik im Baltikum ab, die sich in der Akzeptanz deutscher Freiwilligenkorps durch die deutsche Regierung und dem Führen eines Stellvertreterkrieges zeigt. Wie bewerteten zeitgenössische Zeitungen die Eroberung Rigas? Welche Motivation steht hinter der klausulierten Berichterstattung, die nur mit ausreichendem Allgemeinwissen erschöpfend verstanden werden kann? Bei der Analyse der Zeitungsartikel von namhaften Blättern wie der "Vorwärts" oder der "Vossischen Zeitung" tritt das Stimmungsbild der frühen Republik plastisch hervor. Die Wut über den "Raubfrieden" von Versailles, die Angst vor einer russischen Einflussnahme und dem Sieg des blutigen Kommunismus, aber auch die koloniale Perspektive, nach der die ehemaligen Gebiete des "Ober Ost" eine unter deutscher Führung stehenden Kultur- und Wehrlandschaft vor den Toren Russlands bilden sollten, finden sich in Zeitungen aller politischer Richtungen.
  • Deutsch
  • 0,56 MB
978-3-668-98038-9 (9783668980389)
weitere Ausgaben werden ermittelt

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

12,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen