Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen

Innovation aus Bürgerhand für eine demokratische-ökologische Wasserwirtschaft
 
 
oekom verlag
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. Dezember 2017
  • |
  • 136 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-96238-459-3 (ISBN)
 
Es ist noch gar nicht so lange her, dass die Bürgerinnen und Bürger direkt in die eigene Wasserversorgung eingebunden waren. Heute ist das anderes. Ein Netzwerk von Bürgerinitiativen, Umweltschutzorganisationen und Stadtwerken - die Interessengemeinschaft kommunale Trinkwasserversorgung in Bayern - kämpft daher für Erhalt und Sanierung eigener Quellen und Brunnen, und für die dezentrale Klärung des Abwassers.

Der Philosoph Rafael Ziegler lässt uns an diesem kreativen Kampf ums Wasser teilhaben. Mittels Fallstudien dokumentiert er den Einsatz einer Generation für Demokratie und Naturschutz im Kontext technisch-ökonomischer und politischer Beherrschungstendenzen. So entsteht eine neue Perspektive auf Institutionen, Akteure und deren Vorstellungen von Wasser, mit dem Anspruch, selbstbestimmte Veränderungsprozesse zu stärken und Raum für Alternativen aufzuzeigen.
  • Deutsch
  • München
  • |
  • Deutschland
  • 3,15 MB
978-3-96238-459-3 (9783962384593)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Rafael Ziegler hat Philosophie und Ökonomie an der London School of Economics und der McGill University in Montreal studiert. Seit 2009 koordiniert er die sozial-ökologische Forschungsplattform GETIDOS (Gettings things done sustainably). 2012 wurde er Mitinitiator der »Big Jump Challenge - europäische Jugendkampagne für Gewässerschutz«.
  • Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen
  • Inhaltsverzeichnis
  • Kapitel 1 - Wer zur Quelle will, muss gegen den Strom schwimmen. - Zur Entstehung der Interessengemeinschaft Kommunale Trinkwasserversorgung
  • 1.1 Die IKT und ihre Voraussetzungen
  • Industrialisierung und urbane Wasserversorgung
  • Der größte Wassernutzer: die Landwirtschaft
  • Gewässerschutz, Politik und Wissen
  • Bürgerinitiativen und Ökologie
  • 1.2 Sanierung und Demokratie
  • 1.3 Hintergrund
  • Kapitel 2 - Ein kleines Tal und der Durst der Moderne: Wasser und Naturschutz
  • 2.1 Wassernotstand
  • 2.2 Aktionsgemeinschaft Hafenlohrtal
  • 2.3 Ein Volkstribun vom Hafenlohrtal
  • 2.4 Würzburger Zell
  • 2.5 Wenn nicht hier, wo dann?
  • 2.6 Ein Wimpernschlag der Erdgeschichte
  • Kapitel 3 - Bomben in Pottenstein - oder: Gewässerschutz beginnt vor der Haustür
  • 3.1 Bomben in Pottenstein
  • 3.2 Eine Graswurzelbewegung
  • 3.3 Schatzmeisterin der Graswurzelbewegung
  • 3.4 Flächendeckender Gewässerschutz
  • Kapitel 4 - Gemeinsam für die Wasserentsorgung - oder: Ein Schmutzzaun in Schwarzarbeit fürs Abwasser?
  • 4.1 Rabelsdorf
  • 4.2 Die Natur schickt keine Rechnung - Wirtschaftswachstum durch Abwasserzwangsanschluss
  • 4.3 Steinernkreuz
  • 4.4 Abwasser und Gemeinschaft
  • Kapitel -5 Ein luftiges Örtchen im altbayerischen Neuland
  • 5.1 Aussichten vom Baumhaus
  • 5.2 Lernen und die Verbreitung von Ideen
  • 5.3 Hic Rhodus, hic salta
  • Kapitel - 6 Zusammenfassung - Rückblick und Ausblick
  • 6.1 Wer schwimmt gegen den Strom und wie? Zum Profil der IKT
  • 6.2 Sanierung der Nische - Innovation aus Bürgerhand
  • 6.3 Emanzipatorischer Experimentalismus
  • Selbermachen und kritische Delegation
  • Alternative Modelle und die Problematisierung des Problems
  • Soziale Netzwerke
  • Institutionen
  • 6.4 Innovation und Exnovation
  • 6.5 Innovation aus Bürgerhand fördern - aber wie?
  • 6.6 Fränkische Aufklärung: ein Wirtshaus im Spessart im Hafenlohrtal
  • Danksagung
  • Literaturverzeichnis

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

14,99 €
inkl. 5% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen