Glaube und Vernunft in den Weltreligionen

 
 
Evangelische Verlagsanstalt
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen im September 2017
  • |
  • 234 Seiten
 
E-Book | PDF ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-374-04849-6 (ISBN)
 
Obwohl in den meisten Religionen Frieden als anzustrebendes Ziel gilt, wurden Religionen immer wieder zur Legitimation von Gewalt genutzt. Seit den Ereignissen des 11. September 2001 ist die westliche und östliche Welt erneut konfrontiert mit der Gewalt im Namen der Religion.
Insofern ein fundamentalistisches Religionsverständnis den Nährboden für Krieg und Terror bildet, kommt es darauf an, die liberalen Kräfte und Strömungen in den Weltreligionen zu stärken, um ein friedliches Zusammenleben von Angehörigen verschiedener Kulturen und Religionen zu fördern. Für das eigene religiöse Selbstverständnis ist daher von zentraler Bedeutung, wie Glaube und Vernunft so aufeinander bezogen werden können, dass es möglich ist, sowohl in der eigenen Religion beheimatet zu sein als auch die pluralistische Gesellschaft zu bejahen.

Mit Beiträgen von Michael Großmann, Rabeya Müller, Wolfgang Pfüller, Andreas Rössler, Arnulf von Scheliha, Christian Wiese, Hans-Georg Wittig, Werner Zager und Ingo J. Zöllich.

[Faith and Reason in the World Religions]
Although most religions claim peace as a goal to pursue, religions have been used as justification for violence again and again. Since September 11th, 2001 the Western and Eastern world has been confronted again with violence in the name of religion. As a fundamentalist understanding of religion is a fruitful basis for war and terror, it is essential to empower the liberal movements in the world religions, to support a peaceful community of people from different cultures and religions. Therefore, it is of central importance for our own religious self-concept how faith and reason can be combined to make it possible to feel at home in your own religion and to welcome a pluralistic society.
  • Deutsch
  • Leipzig
  • |
  • Deutschland
  • Höhe: 230 mm
  • |
  • Breite: 155 mm
  • 3,50 MB
978-3-374-04849-6 (9783374048496)
3374048498 (3374048498)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Werner Zager, Dr. theol., Jahrgang 1959, studierte Evangelische Theologie in Frankfurt am Main, Mainz und Tübingen. Seit 2003 ist er Leiter der Evangelischen Erwachsenenbildung Worms-Wonnegau und apl. Professor für Neues Testament am Fachbereich Evangelische Theologie der Universität Frankfurt am Main.
1 - Cover [Seite 1]
2 - Titel [Seite 4]
3 - Vorwort [Seite 6]
4 - Inhalt [Seite 8]
5 - Werner Zager: Durch die Vernunft aufgeklärter Glaube? Glaube und Vernunft im liberalen Christentum [Seite 10]
6 - Andreas Rössler: Christliche Glaubensquellen. Bibel, Glaubensgeschichte, Vernunft und Erfahrung [Seite 36]
7 - Hans-Georg Wittig: Verstand, Vernunft, Religion, Glaube. Klärungsversuche [Seite 62]
8 - Michael Großmann: Denkendes Hineinglauben. Anselm von Canterburys ontologisches Argument als Grundlage vernunftgeleiteter Religion [Seite 68]
9 - Christian Wiese: Geheimnis und Gebot. Leo Baecks liberales Judentum zwischen Vernunftreligion und Mystik [Seite 100]
10 - Rabeya Mu?ller: Historisch-kritische Auslegung des Qur'ans? Glaube und Vernunft im liberalen Islam [Seite 134]
11 - Kurt Bangert: Glaubenspraxis und Vernunft im Islam [Seite 146]
12 - Wolfgang Pfu?ller: Harmonie zwischen Religion und Wissenschaft? Glaube und Vernunft im (liberalen) Bahaitum [Seite 180]
13 - Arnulf von Scheliha: Auf dem Weg zu einer liberalen Religionskultur? Die Spannung zwischen der Vernunft des Rechts und dem Eigensinn der Religionen [Seite 206]
14 - Ingo Zöllich: »Lobet den Herrn alle Völker!« Psalm 117 und ein zeitgenössisches Musikprojekt [Seite 224]
15 - Personenregister [Seite 230]
16 - Autorenverzeichnis [Seite 234]
17 - Weitere Veröffentlichungen [Seite 235]

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

29,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen

Unsere Web-Seiten verwenden Cookies. Mit der Nutzung dieser Web-Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. Ok