Glaube und Vernunft

Studien zur Kirchen- und Theologiegeschichte des späten 18. Jahrhunderts
 
 
Evangelische Verlagsanstalt
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 18. Februar 2014
  • |
  • 336 Seiten
 
E-Book | PDF mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-374-03821-3 (ISBN)
 
Der Band vereinigt eine Auswahl von Beiträgen, die in den Jahren 2010 bis 2012 auf den Tagungen des Arbeitskreises 'Religion und Aufklärung' gehalten wurden. Sie spiegeln ein weites Feld an Quellen, Themen sowie methodischen Überlegungen und bezeugen die Vielgestaltigkeit der historischen Aufklärung und ihrer voranschreitenden Erforschung.
In der konkreten Betrachtung einzelner Segmente der Christentumsgeschichte werden neben den Institutionen Staat, Kirche, Universität und Schule auch diverse lebensweltliche und mentalitätsgeschichtliche Kontexte des 18. Jahrhunderts behandelt. Die Arbeitstitel der einzelnen Tagungen lauteten: 'Die theologische Frühaufklärung', 'Aufklärung macht Schule', und 'Umstrittener Kultus. Religionspraktische Reformen im 18. Jahrhundert'.
  • Deutsch
  • Leipzig
  • |
  • Deutschland
  • 23,42 MB
978-3-374-03821-3 (9783374038213)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Albrecht Beutel, Prof. Dr. theol., Jahrgang 1957, Studium der Theologie, Germanistik und Philosophie in Tübingen und Zürich. Seit 1998 Professor für Kirchengeschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
  • Cover
  • Impressum
  • Vorwort
  • Inhalt
  • 1. Bildung, Schule, Universität
  • »Nicht bloß Religion in den Kopf bekommen«. (Religions-)Pädagogische Diskurse im Journal fu¨r Prediger. Thomas K. Kuhn
  • Religionspädagogische Bemu¨hungen im Horizont der Aufklärung. Auf dem Wege zur Entdeckung der Kindheit. Hans-Gu¨nter Heimbrock
  • Die Krise der Franckeschen Stiftungen. Malte van Spankeren
  • Staat und Schulaufsicht. Zur Frage nach der geistlichen Aufsicht u¨ber das Schulwesen. Dirk Fleischer
  • Der pietistische Schulmeister, der aufgeklärte Hofmeister?Lenz und Brecht schreiben Schule. Michael Thiele
  • Aufgeklärte Universität? Beobachtungen zum Gru¨ndungskonzept der Georgia Augusta. Christoph T. Nooke
  • Studentisches Selbstbewusstsein und Selbstverständnis in der Fru¨haufklärung. Sarcanders Amor auf Universitäten. Malte van Spankeren
  • 2. Gottesdienst, Homiletik, Kasualien
  • Das aufgeklärte Herz, die aufgeklärte Empfindung,der aufgeklärte Verstand. Homiletik und Histrionik. Michael Thiele
  • Die Idee des »empfindsamen« Gottesdienstes. Zum Verhältnis von Liturgie und Predigt in den Gottesverehrungen des Philanthropins zu Dessau und der Erziehungsanstalt zu Schnepfenthal. Andres Straßberger
  • Vom Kirchhof zum »Todtengarten«. Die Bestattung in der Kritik der späten Aufklärung. Thomas K. Kuhn
  • 3. Religion und Theologie
  • Religiöse Gefu¨hle bei Melanchthon und Spalding. Rolf Schäfer
  • Religion und Gefu¨hl in Andreas Riems Schrift: Reines System der Religion fu¨r Vernu¨nftige (1793). Dirk Fleischer
  • Der wirkende Gott. Eine Annäherung an Weigels Gottesbeweis. Volker Leppin
  • Über wahre historische Erkenntnis. Humfred Dittons Schrift Die Wahrheit der christlichen Religion. im Kontext der geschichtstheoretischen Diskussion seiner Zeit. Dirk Fleischer
  • »Traut dem Menschen Menschheit zu, so wird er Mensch seyn!« Lavaters Haltung gegenu¨ber den Juden im zweiten Band des Pontius Pilatus nach seiner Rezeption von Dohms Über die bu¨rgerliche Verbesserung der Juden. Christina Reuter
  • 4. Lebenswelten
  • »Commercium scilicet novum lucisintroducendum inter dissitas gentes«. China und die deutsche Fru¨haufklärung. Reinhold Rieger
  • »Friederikus ruft, unser König: Allons, frisch ins Gewehr« Oder: Die Formierung einer opferbereiten Erregungsgemeinschaft. Angelika Dörfler-Dierken
  • Anhang
  • Autorenverzeichnis
  • Personenregister

Dateiformat: PDF
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie zum Lesen die kostenlose Software Adobe Reader, Adobe Digital Editions oder einen anderen PDF-Viewer Ihrer Wahl (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie die kostenlose App Adobe Digital Editions oder eine andere Lese-App für E-Books (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nur bedingt: Kindle)

Das Dateiformat PDF zeigt auf jeder Hardware eine Buchseite stets identisch an. Daher ist eine PDF auch für ein komplexes Layout geeignet, wie es bei Lehr- und Fachbüchern verwendet wird (Bilder, Tabellen, Spalten, Fußnoten). Bei kleinen Displays von E-Readern oder Smartphones sind PDF leider eher nervig, weil zu viel Scrollen notwendig ist. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

23,99 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
PDF mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen