Codename Tesseract

Victor 1 - Thriller
 
 
Random House ebook (Verlag)
  • 1. Auflage
  • |
  • erschienen am 3. Mai 2011
  • |
  • 544 Seiten
 
E-Book | ePUB mit Wasserzeichen-DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-641-05604-9 (ISBN)
 
Die perfekte Verbindung von Action, Spannung und einem brillanten Helden
Victor, Codename 'Tessaract', ist Auftragskiller. Der beste, den es gibt. Er stellt keine Fragen, er hinterlässt keine Spuren, er macht keine Fehler. Auch sein jüngster Job in Paris scheint glattzulaufen: Victor soll einen Mann töten, bei dem Opfer einen USB-Stick sicherstellen und diesen weitergeben, sobald man ihm eine Adresse übermittelt. Doch plötzlich wird er selbst zur Zielscheibe. Durch seinen Auftrag gerät Victor ins Kreuzfeuer einer internationalen Verschwörung, bei der Jäger und Gejagte nicht mehr zu unterscheiden sind ...


Tom Wood, der eigentlich Tom Hinshelwood heißt, ist freischaffender Bildeditor und Drehbuchautor. Er wurde in Staffordshire, England, geboren und lebt mittlerweile in London. Sein Debütroman »Codename Tesseract« sowie auch die nachfolgenden Thriller um den brillanten Profikiller Victor wurden von Kritik wie Lesern begeistert gefeiert.
  • Deutsch
  • 2,22 MB
978-3-641-05604-9 (9783641056049)
3641056047 (3641056047)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Tom Wood, der eigentlich Tom Hinshelwood heißt, ist freischaffender Bildeditor und Drehbuchautor. Er wurde in Staffordshire, England, geboren und lebt mittlerweile in London. Sein Debütroman »Codename Tesseract« sowie auch die nachfolgenden Thriller um den brillanten Profikiller Victor wurden von Kritik wie Lesern begeistert gefeiert.
"Kapitel 11 Central Intelligence Agency, Virginia, USA Montag 13:53 EST (Eastern Standard Time) (S. 63-64)

Fünf Zeitzonen weiter westlich befand sich die ausgedehnte Zentrale der CIA in Langley. Im Mittelpunkt des rund einen Quadratkilometer großen Geländes liegt ein über achtzehn Hektar großes Ungetüm aus Glas, Stahl, Beton und Technik, in dem die finanziell bestausgestattete Spionageorganisation der Welt residiert. Der Komplex beschäftigt an die zwanzigtausend Männer und Frauen. Und nur eine Handvoll von ihnen konnte sich mit Fug und Recht als Roland Procters Vorgesetzte bezeichnen. Er war unglaublich stolz auf diese Tatsache. Procter saß am Schreibtisch seines beneidenswerten Büros im obersten Stockwerk des Gebäudes.

Das Büro war hell und geräumig, klimatisiert, geschmackvoll eingerichtet und von bemerkenswerter Größe. Das mit Abstand Beste daran aber war der herrliche Ausblick auf die umliegende Landschaft des Bundesstaates Virginia. Der stellvertretende Direktor des im Anschluss an 9/11 ins Leben gerufenen National Clandestine Service, dessen Aufgabe darin bestand, sämtliche Aktivitäten der US-Nachrichtendienste zu koordinieren, legte den Telefonhörer auf die Gabel, erhob sich, knöpfte sein Jackett zu und verließ das Büro. Mit langen Schritten machte Procter sich auf den Weg durch die gesichtslosen Korridore bis zum Konferenzraum.

Es dauerte keine Minute, bis er die Tür aufstieß. Alle anderen saßen bereits um den langen, ovalen Tisch herum. Die Operation Ozols war ein großes Ding gewesen, und viele Menschen, selbst wenn sie persönlich rein gar nichts dazu beigetragen hatten, waren an ihrem Erfolg und jetzt also an ihrem Scheitern beteiligt. Die Höflichkeitsfloskeln blieben auf ein Minimum beschränkt, während Procter seinen Platz einnahm. Ihm gegenüber saß die Leiterin des NCS, Meredith Chambers.

Sie war klein und zierlich, mit einem schmalen Gesicht und ergrauenden schwarzen Haaren, die sie unter keinen Umständen färben wollte. Sie war etliche Jahre älter als Procter, aber er musste zugeben, dass sie ziemlich gut aussah für ihr Alter, auch wenn ihm Frauen mit etwas Speck auf den Hüften eigentlich lieber waren. Sie trug einen guten, marineblauen Hosenanzug und wirkte majestätisch wie immer. Seit nicht einmal einem Jahr leitete sie den NCS und war nach Procters Einschätzung immer noch nicht ganz trocken hinter den Ohren. Ihr Büro war zwar um einiges größer als seines, aber dafür hatte er den besseren Ausblick.

Er hätte seine Pension darauf gewettet, dass sie im Bett eine Granate war. »Also«, begann Chambers. »Man hat mir gesagt, dass wir Alvarez in der Leitung haben. Hören Sie mich?« Alvarez’ Stimme drang durch die Lautsprecher auf den Tischen und war gut zu verstehen. »Ja, Madam.« Procter kannte Alvarez recht gut und wusste auch, dass dieser nicht nur alle Eigenschaften besaß, die einen guten Operativ-Agenten auszeichneten, sondern auch einer von den wirklich Guten war."

Dateiformat: EPUB
Kopierschutz: Wasserzeichen-DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat EPUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "fließenden" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Mit Wasserzeichen-DRM wird hier ein "weicher" Kopierschutz verwendet. Daher ist technisch zwar alles möglich - sogar eine unzulässige Weitergabe. Aber an sichtbaren und unsichtbaren Stellen wird der Käufer des E-Books als Wasserzeichen hinterlegt, sodass im Falle eines Missbrauchs die Spur zurückverfolgt werden kann.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

7,99 €
inkl. 19% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB mit Wasserzeichen-DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen