Die Reise des Kranich

Eine Reise in die eigene Lebensvision
 
 
Books on Demand (Verlag)
  • 2. Auflage
  • |
  • erschienen am 7. Oktober 2020
  • |
  • 168 Seiten
 
E-Book | ePUB ohne DRM | Systemvoraussetzungen
978-3-7526-1511-1 (ISBN)
 
Der Kranich ist im Qigong ein uralter Partner in einem Kreis von Tieren, die unsere ursprünglichten und natürlichsten Verhaltensgrundmuster, Sehnsüchte und Ausdrucksformen im Alltag zeigen.
Die Reise des Kranich lässt einen tiefen Einblick erleben in die kosmische Idee von innerer Verbundenheit mit allem, was ist und sein darf, auf dem langen Weg unserer Erkenntnisreise, woher wir kommen, wer wir sind, was und ausmacht und wie wir unsere Lebensreise freundlich, vertraut und erfüllend gestalten können. Wir erkennen unsere inneren Fesseln, die uns an unserem Glück, unseren Frieden und unserer Gesundheit gehindert haben und fliegen ihnen einfach davon.
Mit der Reise des Kranich beginnen wir eine neue systemische Aufstellungsarbeit. Wir lösen Fesseln durch alte Belastungen, Gewohnheiten und Erziehungsmuster und erleben eine neue Wahlfreiheit mit gutem Gewissen und mit Vertrauen in eine lebenswerte Zukunft.
In einem "bio-logischen" Verband uralter Vertrauter fliegen wir geradewegs in unsere Freiheit hinein - hemmungslos, schamlos, befreiend.
So können neue und ehrliche Beziehungen entstehen zu dir selbst und anderen, in wirklichem Vertrauen, Wohlwollen und begründeter Zuversicht. Du bist herzlich eingeladen zu deiner inneren Reise in deine neue Freiheit, in deine innere Heimat und deinen Weg in die Liebe zur Schöpfung, zu dir selbst. In einem heiligen Tanz durch dein eigenes Leben, im Frieden mit allem was ist.
Gute Reise!
2. Auflage
  • Deutsch
  • 4,58 MB
978-3-7526-1511-1 (9783752615111)
weitere Ausgaben werden ermittelt
Jahrgang 1955. Nach dem Abitur zweijährige Ausbildung zum Heilpraktiker, Sanitätsausbildung der Bundeswehr, Pflegeausbildung und -tätigkeit über ca. sieben Jahre in den meisten Bereichen der Klinischen Medizin.
Studium der Humanmedizin, Weiterbildung in Anästhesie und Intensivmedizin, Innere Medizin, Orthopädie. Erwerb der Zusatzbezeichnungen "Naturheilverfahren" und "Akupunktur". Niederlassung in eigener Kassenpraxis mit hausärztlicher Versorgung, Bereitschafts- und Notfallmedizin, Biologische Krebstherapie, Fastentherapien, Integrale Schmerztherapie, Bewusstseins- und Kommunikationstraining, Stress- und Konfliktmanagement, Akupunktur, Aura-Chirurgie, Ayurveda, Baubiologie, Geomantie, Fengshui, Biologische Krebstherapien, Biophotonenmedizin, Bioresonanz-Methoden, Colon-Hydro-Therapie, Cranio-Sacral-Techniken, Diätetik & Fastentherapien, EFT, EMDR, Geistiges Heilen, Gesundheitsberatung, Hildegard-Medizin, Hypnose, Homöopathie / Anthroposophie / Spagyrik, Klassische Naturheilverfahren, Kinesiologie, Kommunikations- und Bewusstseinsforschung, Magnetfeldtherapie, Massagetechniken, Metakinesiologie, Microkinesitherapie, Neuraltherapie, NLP, Orthomolekularmedizin, Pflanzenheilkunde, Radiästhesie, Radionik, Reflexzonendiagnostik und -therapien, Schamanische Heilweisen, Systemische Arbeit, TCM u. a.
In seinen Büchern, Seminaren und Ausbildungen fasst der Autor sein ganzes Wissen zusammen und bietet eine ungewöhnliche und praxisnahe Synthese vieler Inhalte.
Alles zusammen mündet in die beiden Lebensprojekte Centrum Integrale Gesundheit und Netzwerk Gesunde Familie.

Internetpräsenz: www.akademie-wollinger. de
(Die Website befindet sich im Aufbau)

Einführung


Es gab eine Zeit auf unserer Erde, in der beobachteten die Menschen sich selbst und ihre Welt anders als heute.

Sehr achtsam, behutsam, mit ganzer Aufmerksamkeit, mit allen Sinnen waren sie bemüht, die Bewegungen des Lebens in ihrer eigenen und in der sie umgebenden Natur zu erkennen, zu erfassen, zu begreifen, mit Gesten und Symbolen zu beschreiben und das Mysterium des Seins mit ihren Möglichkeiten zu erleben.

Sie hatten nur ihre Sinne, um ein Unbeschreibliches wie die Natur und ihre Geheimnisse zu beobachten, zu erfühlen, wahrzunehmen. Das Messbare entsprach ihrer eigenen, selbst verantworteten Bemessung. Sie lebten als Wesenheiten inmitten vielfältiger Naturwesen, mit denen sie in einem gehörigen Respekt und einer gesunden Demut verbunden waren. Auf Du und Du mit der Natur, wie sie wirklich lebt, in allen Facetten wahrgenommen werden kann und alles Leben auf der Erde bestimmte. Diese Menschen waren selbstbewusster Teil dieser einen Natur. Sie beobachteten und erfühlten alles und zu jedem Zeitpunkt, Tag und Nacht, mit allen ihren Fähigkeiten, um die Gesetze und die Regeln des Lebens zu erkennen, deren Verletzung in fast jedem Augenblick Vernichtung bedeuten konnte. Sie beobachteten das Leben an denen, die es ihnen vorlebten: die Tiere, die Pflanzen, das Wetter, die Sterne, die Bewegungen der Erde selbst. Tierbilder sind es, Märchen und Sagen von Tieren, die unsere ganze Menschengeschichte erzählen und uns in tiefe Wahrheiten unseres Menschseins hineinführen.

Das Buch der Wandlungen, das I Ging, beschreibt die Natur wie sie ist: sie ist Wandlung; und je mehr wir dem Glaubenssatz folgen, es dürfe oder könne sich nichts ändern, umso mehr geschieht Veränderung. Es geht nicht nach unserem menschlichen Willen, alles schwingt in dem Rhythmus der Schöpfung.

Die berühmte Geschichte von Zhuang Zhou (Zhuangzi) beschreibt einen Tagtraum des Weisen, in dem er sich als Schmetterling und gleichermaßen als Zhuangzi empfand und erlebte. Er konnte die eine Realität nicht von der anderen trennen, beide waren sie Wirklichkeit. Diese Geschichte berührt die Frage aller Großer Meister, was wir unter Realität verstehen, welche Realitäten wir leben und was uns lebendig macht: es ist wohl genau jene die Kunst, sich dem Wandel der göttlichen, kosmischen Schwingungen hinzugeben und stets die Lust und die Freude an dieser Wandlungsfähigkeit unseres Geistes zu sehen, sie zu pflegen und sie zu genießen.

Unser gewohntes Leben in dem gewohnten Bewusstsein verlief bislang anders; und es gilt zu lernen: es gibt unendlich viele Wahrheiten und es lohnt, sie alle zu erkennen, anzuerkennen und uns in der eigenen Wandlungsfähigkeit und Wandlungsfreiheit zu üben und an ihr Freude zu haben.

Dies ist das berühmt berüchtigt Loslassen von dem Konzept, dass alles so sei, wie es uns erscheint und den Gesetzen von Moral zwingend folgen zu müssen. Wenn wir unsere neue Wahlfreiheit kennen, schätzen und genießen gelernt haben, dann beginnt Freiheit.

Dieses Buch will Dich auf Deine Reise in Deine Wandlungsfähigkeit führen und Dich begleiten; es möchte Dir zu Beginn viele Fesseln bewusst machen, um sie in der Meditation und in den Übungen bewusst zu überwinden, sie aktiv zu befreien, sie abzuschütteln und sie von der Schöpfung transformieren zu lassen. Dann bist Du frei und kannst wirklich lieben, was und wen Du lieben magst.

"Liebe - und mach, was Du willst"

Viele Konditionierungen in unserer ganzen Menschheitsgeschichte hindern uns an selbstbestimmten Schritten in unsere eigene Freiheit; halten wir doch aus vielerlei Gründen so viel Freiheit, wie wir für uns und unsere Gemeinschaften erträumen, zumeist nicht für möglich. Bisher ließ der Überlebenskampf auch wenig Raum für individuelle und gesellschaftliche Freiheit und so haben wir uns von unserer ursprünglichsten Natur als freie geistige Wesen oft weit entfernt; wir haben lange diese Freiheit erhofft, ersehnt, auch dafür gekämpft; viele haben mit ihrem irdischen Leben für den Menschheitstraum von Freiheit bezahlt.

Im Rahmen der Reise des Kranich erfühlen wir unsere Entwurzelung von unserem Ursprung als freie geistige Wesen; wir fühlen die Entfernung von dem, wer wir wirklich sind, woher wir kommen und somit von uns selbst, immer wieder in einer Trennung von der Schöpfung. Die Reise des Kranich lässt uns viele jener Fesseln erkennen und transformieren, die zu dieser Entwicklung beigetragen haben.

Wir wollen uns an dieser Stelle der Bedeutung des Begriffes Ent-wicklung mehr und mehr bewusst werden und jeden Schritt von Beginn unserer ganzen Menschengeschichte bis heute als Schritte einer langen Reise erkennen, die sehr erfolgreich waren; denn heute haben wir weltweit ein Bewusstsein erlangt, mit dem wir unsere eigene Befreiung tatsächlich gestalten können. Die Gedanken sind frei, heißt es; noch nicht ganz, denn unbewusste Kräfte versuchen diese zu kontrollieren und jedes Freiheitsbestreben immer wieder zu unterbinden. Auf der Reise des Kranich lernen wir diese Kräfte zu erkennen und zu lösen. Das vielzitierte Loslassen kann man nicht wollen, wie so oft von uns verlangt; doch wir können es lernen, uns dafür zu entscheiden, unsere Gewohnheiten und Komfortzonen zu erkennen und es geschehen zu lassen!

Zu Beginn der Reise des Kranich erinnern wir kurz, bildhaft und intensiv, wovon wir uns verabschieden wollen, welche Fesseln wir lösen wollen und verabschieden diese auch. Wir nutzen die schriftlichen Aufzeichnungen aus der Vorbereitungsphase.

Dies erlaubt, sich der alten, gewachsenen Wurzeln dankbar zu erinnern, damit ein neuer, fester Stand in einer selbstgestalteten und auch selbst verantworteten neuen Heimat gelingen kann - gelassen und auf sich konzentriert, sogar einbeinig, wie ein Kranich.

Dann können wir neue, erreichbare Zielvorstellungen und einen Lebensplan entwickeln, eine Vision ins Leben rufen - nicht machen.

Mit den Übungen gestalten und gewinnen wir Mut zum Starten für einen neuen Aufstieg, den Mut, gewohnte Wasser (das Medium der Angst vor dem Unbekannten) zu verlassen und sich vollkommen auf die Zukunft einzulassen, sich der eigenen Zukunft hinzugeben, sich nicht länger für die Zukunft anderer aus- und hinzurichten. Ist die Vision klar und zum Greifen nah erspürbar, ist die Zukunft nicht mehr unbekannt und nicht mehr weit.

Unsere Seele ist auf einer langen Reise in ihre Vollständigkeit, in vollkommene Zufriedenheit, in vollkommenen Frieden und in die Erfüllung. Dies bedeutet einen langen Weg durch vielerlei Erfahrungszeitfenster (Inkarnationen) und es bedeutet, vielerlei Wesensarten und Verhaltensmuster zu erschaffen, zu durchlaufen, auszuprobieren - um herauszufinden, wer wir wirklich sind, welche Gestaltungskräfte in uns stecken und befreit werden wollen. Damit wir mit einem klaren Bewusstsein für unsere Fähigkeiten alte Fesseln überwinden und uns neuen Zielen zuwenden können.

Auf dieser Reise begegnen wir auch Verhaltensmustern anderer Menschen, die in der Manifestation des Menschseins anders wirken als sie oftmals beabsichtigt und gemeint waren. Vielerlei Situationen haben unser Energiefeld, unsere Erfahrungsspeicher, unseren Emotionalkörper und unser Zellgedächtnis geprägt, vor allem verletzt. Diese Verletzungen haben sich tief im Unbewussten eingeprägt und haben uns zu dem werden lassen, der zu sein wir glauben, aber nicht wirklich sind.

Nun sind wir an jenem Punkt in unserer Gesamtentwicklung angekommen, an dem wir zurückschauen können, um mit einiger Distanz viele dieser Prägungen anzuschauen und ihre emotionale Wirkung und Bindung aufzulösen; für einen neuen Weg in eine unbelastete, freie, leichte Zukunft. Unendlich viele Dinge sind passiert, die uns in unserer Sehnsucht bestärkt haben, die auch auf den körperlichen Ebenen zu Abwehr, Allergien, zu Burnout, zu Fehlernährung, ja, auch zu Drogenkonsum und zu Gewalttaten geführt haben, obwohl wir alles ja hätten besser wissen müssen.

Besser-wissen-müssen, laut Religionen und manch Vorbilder in unserer Weltgeschichte ist das eine; doch es ist das Recht des Menschen in seiner Entwicklung, es (noch) nicht zu können. Das hat nichts mit Dummheit zu tun, sondern vor allem mit Ratlosigkeit. Niemand war daran interessiert, uns in die Freiheit zu führen, hat es uns jemals wirklich gelehrt. Ja, die ganz alten heiligen Schriften, das Sanskrit und seine zahlreichen Ausführungen in den östlichen Kulturen. Wir haben uns inzwischen viel in anderen Kulturen und Religionen umgeschaut, weil das Vertrauen in unsere hiesigen Erzieher und Ausbilder bezüglich der inneren Freiheit nicht sehr groß war und weil andere Religionen und Philosophien einfach sehr viel mehr Entwicklungszeit hatten als wir in unserer Kultur.

In einem Bewusstsein von Dankbarkeit, Mut, natürlichem Stolz auf sich selbst, auch in der Vorfreude auf die Reise gelingt der erste große Flügelschlag, der erste Schritt in die Erleichterung und Begeisterung; die Erkenntnis - "und es geht...

Dateiformat: ePUB
Kopierschutz: ohne DRM (Digital Rights Management)

Systemvoraussetzungen:

Computer (Windows; MacOS X; Linux): Verwenden Sie eine Lese-Software, die das Dateiformat EPUB verarbeiten kann: z.B. Adobe Digital Editions oder FBReader - beide kostenlos (siehe E-Book Hilfe).

Tablet/Smartphone (Android; iOS): Installieren Sie bereits vor dem Download die kostenlose App Adobe Digital Editions (siehe E-Book Hilfe).

E-Book-Reader: Bookeen, Kobo, Pocketbook, Sony, Tolino u.v.a.m. (nicht Kindle)

Das Dateiformat ePUB ist sehr gut für Romane und Sachbücher geeignet - also für "glatten" Text ohne komplexes Layout. Bei E-Readern oder Smartphones passt sich der Zeilen- und Seitenumbruch automatisch den kleinen Displays an. Ein Kopierschutz bzw. Digital Rights Management wird bei diesem E-Book nicht eingesetzt.

Weitere Informationen finden Sie in unserer E-Book Hilfe.


Download (sofort verfügbar)

7,49 €
inkl. 7% MwSt.
Download / Einzel-Lizenz
ePUB ohne DRM
siehe Systemvoraussetzungen
E-Book bestellen